Dortmund gewinnt ohne Fans

Dortmund gewinnt ohne Fans
Normalerweise ist die Tribüne im Hintergrund voll mit Fans. Am Samstag aber musste Dortmund ohne ihr Anfeuern spielen. (Foto: dpa)

Weil ihre Fans bei einem Spiel randalierten, wurden sie bestraft – und der Fußballverein Borussia Dortmund musste am Samstag vor einer leeren Tribüne spielen. Das machte den Spielern aber nichts aus.

Obwohl 25.000 Fans beim Spiel draußen bleiben mussten, zeigte Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg eine starke Leistung. Die Spieler in den schwarz-gelben Trikots gewannen 3:0 gegen Wolfsburg.

Den Spielern machte die leere Südtribüne nichts aus. „Die Mannschaft hat sich nicht davon beeindrucken lassen“, schwärmte Trainer Thomas Tuchel. Aber er freut sich schon, wenn die Fans wieder dabei sein dürfen: „Das müssen wir nicht noch einmal haben. Ich freue mich schon jetzt darauf, wenn die Süd beim nächsten Mal wieder rappelvoll ist.“

Von dpa, ann

Hier erfährst du mehr zum Thema:

Warum die leere Tribüne helfen kann Darum mussten die Fans draußen bleiben