Frei wegen Corona

Frei wegen Corona
Foto: Bernd Thissen/dpa

Juhu, endlich Wochenende! Kein frühes Aufstehen, keine Schule, keine Hausaufgaben. Doch manche Kinder aus Köln haben schon seit Montag schulfrei. Und ab kommendem Montag werden die Schulen in Nordrhein-Westfalen (NRW) sogar ganz geschlossen. Warum das so ist, und was das alles mit dem Coronavirus zu tun hat? Hier bringen wir dich auf den neuesten Stand.

Foto: Caroline Seidel/dpa

Was ist Corona?

Du hast es mitbekommen: Im Dezember ist in China das Coronavirus ausgebrochen. Von dort hat es sich in viele Länder der Welt ausgebreitet, auch in Deutschland ist es vor einigen Wochen angekommen. Offiziell heißt das Virus SARS-CoV-2. Es kann eine Krankheit auslösen, die Covid-19 genannt wird. Bei den allermeisten Menschen verläuft diese Krankheit so ähnlich wie eine Erkältung – also harmlos. Ältere Leute oder solche, die schon vorher krank waren, können aber auch schwer krank werden. Wenige Menschen sind bereits an Covid-19 gestorben. Interessant ist: Bisher sind nur wenige Kinder erkrankt. Trotzdem können auch Kinder das Virus in sich tragen – und andere damit anstecken.

Wie ist die Lage?

In China, wo das Virus ausgebrochen ist, war die Lage mehrere Wochen lang sehr ernst. Mittlerweile sieht es dort aber viel besser aus, es stecken sich kaum noch Menschen an. In Europa ist Italien am schlimmsten betroffen. Dort haben sich sehr viele Leute in kurzer Zeit angesteckt. Das ist nämlich das große Problem: In den allermeisten Fällen wird man zwar nicht schlimm krank, aber man steckt sich sehr schnell an. Das winzige Virus überträgt sich vor allem durch Husten und Niesen. Deswegen ist Italien jetzt komplett abgeriegelt: Schulen, Kindergärten, Restaurants, Kinos, Geschäfte – bis auf Supermärkte und Apotheken ist dort alles geschlossen. Das soll noch mindestens zwei Wochen lang so bleiben.

Foto: Friso Gentsch/dpa

Und in Deutschland?

Bei uns in Deutschland ist die Lage längst nicht so schlimm wie in Italien. Hier haben sich mehr als 2000 Menschen angesteckt. Zum Vergleich: In Deutschland leben 82 Millionen Menschen. Aber die Politiker wollen dafür sorgen, dass die Lage nicht so schlimm wird wie in Italien. Um die Bevölkerung zu schützen, haben sie deswegen Maßnahmen ergriffen: Zum Beispiel werden sehr viele Veranstaltungen abgesagt. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte: Aus Sicherheitsgründen solle man so oft es geht zu Hause bleiben. In NRW und anderen Bundesländern bleiben auch Schulen und Kitas ab Montag bis zu den Osterferien geschlossen.

Armin Laschet (CDU) nordrhein-westfälischer Ministerpräsident, beantwortet Fragen von Journalisten zum Coronavirus. Foto: Federico Gambarini/dpa

Wie soll das klappen?

Ob Schulen geschlossen werden oder nicht, entscheidet jedes Bundesland alleine. Das Problem ist: Wenn alle Kinder zu Hause bleiben, muss ja jemand auf sie aufpassen. Doch nicht alle Eltern bekommen frei oder können von zu Hause aus arbeiten. Damit Eltern sich auf die Situation einstellen können, sind die Schulen am Montag und Dienstag übergangsweise noch geöffnet. Eltern, die zum Beispiel als Ärzte, Krankenschwestern oder Feuerwehrleute arbeiten, werden dringend gebraucht. Denn es ist ja wichtig, dass in den Krankenhäusern die Leute versorgt werden können, die durch Covid-19 schwer krank geworden sind. Kinder von solchen Leuten werden auch ab Mittwoch noch in der Schule betreut.

Wie geht es jetzt weiter?

Das weiß niemand so genau. Manche Ärzte glauben, dass die Lage in Deutschland in ein paar Wochen wieder richtig gut ist. Andere sagen, dass es noch viele Monate dauert, bis Corona überstanden ist. Bisher gibt es noch kein Medikament. Das Immunsystem, das ist die Körperpolizei, muss also selbst gegen das Virus kämpfen. Wissenschaftler versuchen aber ein Medikament zu entwickeln – und auch eine Impfung, mit der man vor dem Virus geschützt ist. Bis es so weit ist, ist es deswegen wichtig, das Immunsystem zu stärken: mit gesundem Essen, viel Obst und Gemüse, frischer Luft, Bewegung und genügend Schlaf. Und ausreichend Händewaschen nicht vergessen!

Von Angela Sommersberg

Foto: IVDC/China CDC via GISAID/dpa

Wissenswert – Corona

Wenn du mehr über das Coronavirus wissen möchtest oder du dir Sorgen machst, findest du hier mehr Informationen:
https://www.duda.news/wissenswert-corona/