Warum haben Hasen Löffel?

Hasen haben lange Ohren. Die nennt man auch Löffel. (Foto: dpa)
Häschen im Feld: Was guckt da raus? Richtig: die Löffel. So nennt man Hasen-Ohren. (Foto: dpa)

Spitz mal die Löffel! Vielleicht hast du den Spruch auch schon gehört. Gemeint ist damit, dass jemand zuhören soll. Doch was haben Löffel mit Ohren zu tun?

Jäger nennen die Ohren der Feldhasen auch Löffel. „Das kommt daher, weil sie ein bisschen aussehen wie Löffel”, erklärt Andreas Kinser.

Mit seinen Ohren kann der Hase einiges anstellen: Er kann sie unabhängig voneinander bewegen – und in verschiedene Richtungen drehen. Dadurch kann er super hören.

Temperatur im Körper steuern

Die Ohren sind aber noch für etwas anderes wichtig. Mit ihrer Hilfe kann der Hase die Temperatur seines Körpers steuern: Auf den Ohren wächst außen nur wenig Fell, auf der Innenseite fehlt es ganz. Unter der Haut verlaufen große Blutgefäße. Wenn das Blut durch die Ohren fließt, kann es abkühlen.

Von dpa

Mehr zu Feldhasen

Feldhasen

Was ist der Unterschied zwischen Feldhasen und Kaninchen?

Feldhasen und Wildkaninchen