Ronaldo schreit mal wieder

Ronaldo schreit mal wieder
Zum dritten Mal ging der goldene Fußball an Superstar Cristiano Ronaldo. (Foto: dpa)

„Ich will als Bester in die Geschichte eingehen“, sagte Cristiano Ronaldo. Und dann zeigte er seine Freude über den goldenen Fußball mit einem lauten Schrei. Am Montagabend wurde der Superstar von Real Madrid zum besten Fußballer der Welt gewählt. Schon wieder. Denn Ronaldo holte sich den Titel schon 2008 und 2013.

Diesmal hatten viele Fachleute mit Manuel Neuer gerechnet. Doch der Torwart des FC Bayern ging leer aus.

Löw bekommt Preis als bester Trainer

Doch auch Leute aus Deutschland konnten sich über einen goldenen Fußball freuen: Nadine Keßler wurde zur besten Fußballerin gewählt. Und der deutsche Bundestrainer Joachim Löw bekam einen Preis als bester Trainer.

Manuel Neuer zeigte sich gar nicht enttäuscht, dass er nicht gewonnen hatte. „Ich hätte gar nicht gewusst, was ich sagen soll, wenn ich da oben bin“, sagte er am Abend. Aber so ein lautes „Uuuh!“ wie das von Cristiano Ronaldo hätte Manuel Neuer bestimmt auch noch hingekriegt.

Von dpa

Tags: