Die SPD freut sich

Die SPD freut sich
Stephan Weil von der Partei SPD ist gerade Ministerpräsident in Niedersachsen - und vermutlich wird er das auch bleiben. (Foto: dpa)

Bei der Bundestagswahl, die vor zwei Wochen stattgefunden hat, hat die Partei SPD gar nicht gut abgeschnitten. Aber im Bundesland Niedersachsen konnte sie am Sonntag viele Menschen davon überzeugen, sie zu wählen.

Die SPD hat in Niedersachsen die meisten Stimmen erhalten. Damit bekommt sie 55 Sitze im Landesparlament – sie darf also 55 Politiker in den Landtag schicken. Dort diskutieren Politiker unter anderem über Schulen und die Polizei und bestimmen über neue Gesetze für das Bundesland Niedersachsen.

Die CDU erhält 50 Sitze, die Grünen 12, die FDP 11 und die AfD 9 Sitze.

Wer regiert mit wem?

Jetzt muss die SPD sich einen Partner zum Regieren suchen. Denn so gut ihr Ergebnis auch ist: Alleine hat sie nicht genügend Sitze, um die Mehrheit zu haben. Das ist aber nötig, wenn man regieren will. Sonst können einen die anderen schließlich bei jedem Thema überstimmen.

In den letzten Jahren hat die SPD zusammen mit den Grünen regiert. Das wird dieses Mal aber nicht mehr klappen – die Grünen haben dafür zu wenige Stimmen erhalten. Es bleibt also spannend! In den nächsten Tagen werden die Politiker miteinander sprechen und entscheiden, wer mit wem zusammenarbeitet.

Von ann