Fußball: Silvia Neid geht, Steffi Jones kommt

Momentan heißt die Trainerin der Fußballnationalmannschaft der Frauen Silvia Neid (links). Steffi Jones wird den Job im September 2016 übernehmen. (Foto: dpa)
Momentan heißt die Trainerin der National-Elf der Frauen Silvia Neid (links). Steffi Jones wird den Job im September 2016 übernehmen. (Foto: dpa)

Steffi Jones hat im Fußball schon fast alles erlebt. Als Spielerin holte sie einen Titel nach dem anderen. Später half sie mit, die Weltmeisterschaft der Frauen zu planen. In Zukunft möchte sie als Trainerin Erfolge sammeln, und zwar mit der deutschen Frauen-Nationalelf. Das kam am Montag heraus.

Bis es so weit ist, dauert es aber noch eine Weile. Schließlich hat die Nationalelf momentan eine Trainerin. Sie heißt Silvia Neid. Nun kündigte sie an, dass sie in eineinhalb Jahren aufhören möchte. Bis dahin hat sich Silvia Neid noch einiges vorgenommen. Im Sommer reist sie mit der Nationalelf zur Weltmeisterschaft nach Kanada.

Vor zwölf Jahren war Steffi Jones selbst Weltmeisterin

Im September 2016 soll Steffi Jones den Trainerposten übernehmen. „Ich freue mich sehr“, schrieb die ehemalige Fußballerin im Internet. Wie es in der Nationalmannschaft ist, weiß Steffi Jones genau. Sie stand schon mehr als hundert Mal für Deutschland auf dem Platz. Vor zwölf Jahren feierte sie sogar den Weltmeister-Titel.

Von dpa