Herbst: Das nervt, das ist genial!

Herbst: Das nervt, das ist genial!

Am 23. September war kalendarischer Herbstbeginn: Manche Leute denken bei diesem Wort vielleicht an schöne bunte Blätter. Andere eher an Nebel und kalten Wind. Was ist toll und was nervt am Herbst? Hier eine kleine Liste:

Flop

  •  Wetter: Es regnet, der Nebel zieht über die Felder, es ist windig – ganz schön ungemütlich draußen. Im Garten kann man jetzt nicht mehr so gut toben. So ein Mist!
  •  Dicke Klamotten: Das T-Shirt mit den kurzen Ärmeln bleibt jetzt im Schrank. Stattdessen heißt es morgens: Jacke an und Mütze auf. Am Tage sind die Sachen dann aber manchmal zu warm. Das nervt!
  • Freibad Ade: Sich im Wasser abkühlen und vom Drei-Meter-Brett springen – das ist jetzt vorbei. Nur noch Mutige trauen sich ins kühle Nass. Schade!
  • Eisdielen geschlossen: Beim Bummel mit den Eltern schnell mal eine Pause in der Eisdiele eingelegt? Das geht jetzt erst mal nicht mehr. Die meisten Eisdielen haben ab Herbst geschlossen. Egal, es gibt ja Tiefkühl-Eis im Supermarkt!

TOP

  • Bunte Natur: Wenn im Herbst doch einmal die Sonne scheint, dann geht’s raus vor die Haustür. Das bunte Laub sieht nicht nur schöner aus als das Grün im Sommer. Du kannst damit auch coole Blätterschlachten machen. Das macht Spaß!
  • Super Wind: Bei dem kräftigen Wind im Herbst fliegen Drachen besonders gut. Einfach raus auf die Wiese und hoch damit. Voll cool!
  • Stubenhocken erlaubt: Man hat auch mal eine Ausrede, warum man nicht an die frische Luft will: Es ist doch viel zu kalt! Lesen auf der Couch oder fernsehen – ist doch ziemlich gemütlich!

Was freut dich, was nervt dich am Herbst?

Schreib es uns an:

kinder@ksta.de