Es regnet – und jetzt?

Es regnet – und jetzt?
Wir geben Ausflugtipps für schlechtes Wetter! (Foto: Ulrich Perrey, Sea Life Deutschland)

Manchmal ist das Wetter mies. Aber das ist noch kein Grund zuhause zu bleiben! Wir geben Ausflugstipps in Köln und der Region.

Aus der geplanten Rodelpartie wird nichts, weil es statt des angekündigten Schnees draußen wie aus Kübeln regnet? Oder es ist so kalt, dass man sich beim Spielen im Freien wohl selbst in einen Eiszapfen verwandeln würde? Wenn das Wetter nicht mitspielt, wird irgendwann auch die gemütlichste Couch langweilig.

Duda hat ein paar Tipps für Unternehmungen gesammelt, bei denen dir Sturm, Hagel und Regen völlig schnurz sein können: Tobe dich beim Bouldern aus, leg selbst Hand an bei Experimenten im Museum oder staune über Unterwasser-Welten. Alles ohne nass zu werden, versprochen!

Spiderman lässt grüßen

Im „Stuntwerk“ kannst du verschiedene Wände erklettern. (Foto: Kai Oberhäuser/KO-Foto, Stuntwerk)

Im „Kinderdschungel“ der Boulder-Halle des „Stuntwerks“ in Köln-Mülheim kannst du wie der Spinnenmann aus dem Comic die Wände hochgehen. Das Bouldern ist eine Form des Klettersports, hier sind also deine Muckis gefragt. Mithilfe von bunten Griffen – halte mal nach dem in Colaflaschen-Form Ausschau – klettert man an der Wand hoch und runter, aber auch kreuz und quer ist möglich.

Anseilen muss man sich dafür nicht, denn man klettert nur an niedrigen Wänden und unten liegen dicke Matten. Es ist also nicht schlimm, wenn du mal runterplumpst, wehtun kannst du dir nicht. Im „Kinderdschungel“ gibt es außerdem ein Baumhaus, Seile zum Schwingen und Abenteuerboxen.

Stuntwerk Köln, Schanzestraße 6-20, 51063 Köln, www.stuntwerk.de, tgl. 10–23 Uhr, Erw. 11,90 €, Kinder 7,90 €

 

Naturwissenschaft zum Anfassen

Hier wurde Geschichte mit Lego nachgebaut! (Foto: Deutsches Museum Bonn)

Rennwagen, Hubschrauber und ganze Schiffe in einem Haus? Wie sollen die denn da reinpassen? Im Deutschen Museum in Bonn ist das kein Problem und es wird noch nicht einmal eng: Die Modelle, von denen hier die Rede ist, sind nämlich klein, bunt und begeistern nicht nur Kinder. In der LEGO®-Ausstellung „Stein auf Stein“ kannst du bis April die Spielfiguren bewundern und sonntags in Workshops nachbauen. Das Maskottchen des Museums, die kleine Eule Pfiffikus, zeigt Kindern in Führungen die Sonderschau und die Dauer-Ausstellungen des Museums. Dazu gehört das „SchlauSpielHaus“ und hier ist das ganze Jahr über der Name Programm: Du kommst spannenden Phänomen aus Naturwissenschaft und Technik mithilfe von Experimenten auf die Spur – Anfassen ist ausdrücklich erlaubt. Für Familien gibt es eine Museums-Rallye, außerdem werden verschiedene Tüftel-Workshops angeboten.

Deutsches Museum Bonn, Ahrstraße 45, 53175 Bonn, www.deutsches-museum.de/bonn, Di–So 10–18 Uhr, Erw. 6 €, Kinder 4 €

Auf ins Getümmel

Kicken kannst du im „Tummel Dschungel“ auch. (Foto: Tummel Dschungel)

Auf die Plätze, fertig, Action! Im Tummel Dschungel kann dir das Wetter herzlich egal sein, der Abenteuerspielpark ist nämlich ein Indoor-Spielplatz. Nervenkitzel verspricht ein Bungee-Turm, große Sprünge machst du auf den kleinen und großen Trampolinen und nimmst danach auf der Riesenrutsche richtig Fahrt auf. Du willst deinen Freunden mal zeigen, wer der Nico Rosberg unter euch ist? Dann schnapp die einen der Miniscooter und fordere sie zu einem Wettrennen heraus.

Tummel Dschungel, Ernst-Reuter-Straße 13, 51427 Bergisch Gladbach, www.tummel-dschungel.de, Mo–Do 14–19, Fr 14–20, Sa 10–20, So, Brücken-/Feiertage, Ferien: 10–19 Uhr, Erw. 4,90 €, Kinder 9,40 €

Ins Reich der Fantasie

In Troisdorf kannst du der Grinsekatze aus „Alice im Wunderland“ in die grünen Augen schauen, mit Janoschs Kleinem Bär und dem Kleinen Tiger Panama entdecken und dir die Geschichte von Rotkäppchen in Bildern erzählen lassen. Das Bilderbuchmuseum ist das einzige seiner Art in ganz Europa – und es ist außerdem in einer richtigen Burg untergebracht: der Burg Wissen. In den Ausstellungen sind Illustrationen und Zeichnungen aus Kinder- und Jugendbüchern von früher und von heute zu sehen. Und natürlich dürfen junge Besucher im Atelier auch selbst zum Mal- und Zeichenstift greifen. Lust auf Schmökern? In der Bibliothek warten 3000 Bilderbücher auf Besucher: Wer mag, nimmt dazu auf Janoschs grüner Couch Platz.

Bilderbuchmuseum, Burgallee 1, 53840 Troisdorf, www.troisdorf.de/bilderbuchmuseum, Di–Fr 11–17, Sa, So, Feiertag 10–18 Uhr, Erw. 5 €, Kinder 2 €

Unter dem Meer

Über den Oktopus gibt es viele Geheimnisse zu erfahren – zum Beispiel, dass er super aus Gefängnissen ausbrechen kann! (Foto: Sea Life Deutschland)

Wie kommen eigentlich Rochenbabys auf die Welt? Wie ist es wohl, einen Hai zu füttern? Und wie fühlt sich der Panzer eines Krebses an? Die Antworten auf diese Fragen erfährst du auf einer Reise in die Unterwasserwelt im Sea-Life-Aquarium in Königswinter. Einige der rund 2000 Tiere, die hier leben, kannst du unter anderem bei einem Spaziergang durch einen Glastunnel, der durch ein großes Becken führt, bewundern. Wer sich traut, darf in den Berührungsbecken sogar auf Tuchfühlung mit den Tieren gehen und zum Beispiel einen Krebs streicheln.

Sea Life Königswinter, Rheinallee 8, 53639 Königswinter, www.visitsealife.com/de/de/koenigswinter, Erw. ab 9,50 €, Kinder ab 7,50 €

Schau mal vorbei!

Der Museumsdienst Köln listet auf seiner Website alle Führungen, Workshops und Events der Museen in Köln auf – in einer eigenen Rubrik kannst du schauen, was für Kinder geboten wird. Manchmal muss man sich vorher anmelden, aber bei vielen Angeboten wie Führungen kannst du einfach vorbeikommen. Schau mal rein: https://museumsdienst.wordpress.com

Von Doreen Reeck