Aus für Angelique Kerber

Aus für Angelique Kerber
Angelique Kerber ist eine der besten deutschen Tennisspielerinnen. (Foto: dpa)

Es sah gut aus beim Turnier für die deutsche Tennisspielerin Angelique Kerber. Aber dann verlor sie doch.

Kurze Zeit sah es so aus, als ob Angelique Kerber vielleicht doch gewinnen würde. Bei dem Turnier Australian Open hatte die deutsche Tennisspielerin am Donnerstag im Halbfinale zwei Matchbälle. Matchball (gesprochen: mätschboll) kommt aus der englischen Sprache und bedeutet so viel wie Spielball. Das heißt: Wenn der Spieler noch einen Punkt macht, hat er das Spiel gewonnen.

Wie eine Achterbahnfahrt

Doch dann verlor Angelique Kerber doch gegen Simona Halep. Sie kommt aus dem Land Rumänien und steht zurzeit in der Weltrangliste beim Tennis auf Platz eins. „Ich zittere noch“, sagte Simona Halep direkt nach dem Sieg gegen Angelique Kerber. „Es war wie eine Achterbahnfahrt, aber ich habe nicht aufgegeben. Ich bin sehr stolz auf mich.“

Für Simona Halep geht es am Samstag im Endspiel weiter. Dann tritt sie gegen Caroline Wozniacki an. Sie ist die Zweite in der Weltrangliste und kommt aus dem Land Dänemark.

Von dpa