Hörbuch-Tipp: Geheimnisbaum

Hörbuch-Tipp: Geheimnisbaum
In dem Hörbuch "Baum der Geheimnisse" erfährt Minty Dinge, die ihre Nachbarn lieber für sich behalten würden. (Foto: dpa)

Gibt es das? Bäume, in denen Geister leben? Und diese Geister ernähren sich von Geheimnissen? Die Sechstklässlerin Minty stößt eines Tages auf solch einen magischen Baum und erfährt jede Menge Geheimes über ihre Nachbarn: in dem Hörbuch „Ein Baum voller Geheimnisse“.

Im Stamm des Baumes stecken kleine Zettel, auf denen zum  Beispiel steht: „Mein Goldfisch ist der Einzige, der mich liebt“ oder „Ich sabotiere heimlich Dads Diät-Shakes, indem ich Sahne und Zucker hineinschütte. Ich will nicht, dass er dünner wird. Ich habe meine Gründe.“

Wem gehört welches Geheimnis?

Minty wird neugierig, wer all diese Dinge aufgeschrieben hat. Sie beginnt, die Menschen in ihrer Nachbarschaft zu beobachten und Verbindungen zu den Geheimnissen herzustellen.

Da die Sommerferien gerade angefangen haben, hat sie alle Zeit der Welt. Raymond, ein sonderbarer Junge aus dem Wald, hilft ihr beim Spionieren.

Merkwürdiges passiert außerdem: Mintys beste Freundin Paz bekommt aus heiterem Himmel Bauchschmerzen. Kurz darauf kommt ein Hautausschlag hinzu und sie verliert auch noch ihren Ausweis. Wurde sie etwa verwünscht? Und gibt es den Fledermausmann wirklich, wie die kleine Schwester von Paz ständig behauptet? Vielleicht hängt alles miteinander zusammen?

Das Hörbuch „Ein Baum voller Geheimnisse“ dauert fast vier Stunden lang. Das merkt man aber kaum.

Natalie Standiford: Ein Baum voller Geheimnisse. Verlag Silberfisch, Hamburg, 2016, 3 CDs, Laufzeit: 229 Minuten, 14,99 Euro, ab 10 Jahren.

Von dpa