Nachts im Museum – Taschenlampenführungen

Nachts im Museum – Taschenlampenführungen

Bei einer Taschenlampenführung kannst du Ausstellungen im Dunkeln entdecken

Spätestens seit dem Film „Nachts im Museum“ träumen viele Kinder davon, ein Museum zu besuchen, wenn es schon dunkel und das Museum eigentlich geschlossen ist. In Köln und Umgebung ist das möglich: Hier bieten einige Museen Taschenlampenführungen an, die besonders für Kinder spannend sind.

Aquarium im Kölner Zoo

Wie schlafen Krokodile und wie entspannen Riesengreiffrösche?

Das erfährst du im Aquarium des Kölner Zoos. Nach Einbruch der Dunkelheit ist das besonders spannend, denn jetzt erwachen die dämmerungs- und nachtaktiven Tiere. Nur mit Lichtern der Zoobegleiter ausgestattet, begibst du dich auf eine Entdeckungstour durch die Welt der Insekten, Reptilien, Amphibien und Fische.

Infos Taschenlampenführungen im Aquarium.
Kölner Zoo, Riehler Straße 173, 50735 Köln.
Preise: Erwachsene 24 Euro, Kinder 16 Euro.
Termine: Jeden Freitag bis März, 18.30 Uhr.
Schriftliche Anmeldung und Vorkasse sind notwenig.
Telefon: 0221 – 7 78 51 21
Mail: zoobegleiter@koelnerzoo.de
www.koelnerzoo.de

Foto: Wolfgang Runge dpa/lno

 

Neanderthal-Museum

Wie gräbt man ein Skelett aus und wie werden alte Knochen datiert?

Ausgerüstet mit Taschenlampen kommst du diesen Fragen im Neanderthal- Museum in Mettmann auf die Spur. Bei der Taschenlampenführung durch die Mitmach-Ausstellung dreht sich alles um den Boden, ums Ausgraben, Ausprobieren, Experimentieren und Erforschen. Denn eigentlich ist der Boden das größte Museum der Welt: Er vergisst nichts und bewahrt vieles.

Infos Taschenlampenführung durch die Sonderausstellung „Forscherlabor Archäologie – Bodenschätze enträtseln“.
Neanderthal Museum, Talstraße 300, 40822 Mettmann.
Termine: 15. Februar und 1. März, 18.30 Uhr
Preise: Erwachsene 9 Euro, Kinder 5 Euro
Karten: www.westticket.de
www.neanderthal.de

Römerthermen

Mit Taschenlampen ausgerüstet erkunden Kinder und Erwachsene die nächtlichen Römerthermen.

Hier wird die Kulturgeschichte des Badens gezeigt. Die Thermen waren die historischen Badehäuser der alten Römer. Lass dich überraschen, was man nachts im Museum erleben kann und welche jahrhundertealten Geheimnisse sich auch bei wenig Licht lüften lassen. Du kannst an der Duftwand viele Gerüche riechen, römische Spiele spielen und dein eigenes Badezimmer entwerfen.

Infos
Römertherme Zülpich, Museum der Badekultur, Andreas-Broicher-Platz 1, 53909 Zülpich.
Termin: 22. Februar, 17 Uhr.
Die Führung ist kostenlos. Bitte Taschenlampe mitbringen.
Anmeldung bis zum 20. Februar.
Telefon: 02252 – 8 38 06-0
Mail: info@roemerthermen-zuelpich.de
www.roemerthermen-zuelpich.de

Sportmuseum

Hier findet die Taschenlampenführung jeweils am ersten Samstag im Monat statt.

Von den Ursprüngen der Olympischen Spiele bis zum aktuellen Sportgeschehen gibt es einiges zu bestaunen: Athleten im antiken Stadion von Olympia, die schönsten Tore der Fußballbundesliga und der Nationalmannschaft oder unglaubliche Weltrekorde im Weit- und Hochsprung. Zu einer sportlichen Zeitreise gehört auch, dass die Besucher selbst aktiv werden, etwa beim antiken Weitsprung mit Sprunggewichten, bei historischen Turnübungen, beim Reaktionstest oder Boxen am Sandsack.

Infos Taschenlampenführung Deutsches Sport & Olympia Museum
Im Zollhafen 1, 50678 Köln.
Termin: Jeden ersten Samstag im Monat, 20 Uhr
Preise: Erwachsene 11,50, Familien 26,50 Euro.
Karten: www.koelnticket.de
Telefon: 0221 – 3 36 09 – 0
www.sportmuseum.de

Von Christina Rinkl