Kino-Tipp: Das Löwenmädchen

Kino-Tipp: Das Löwenmädchen
Keine leichte Rolle: Eva Arctander wird gespielt von Mathilde Thomine Storm. (Foto: dpa)

Ein Mädchen mit einem dichten Fell auf dem ganzen Körper? Das hat die Welt noch nicht gesehen! Eva Arctander wird im neuen Kinofilm „Das Löwenmädchen“ (läuft seit Donnerstag im Kino) deswegen oft ausgeschlossen.

Alle Leute schauen auf die junge Eva Arctander. Ihr Vater schämt sich. Eva darf fast nie aus dem Haus. Denn: Auf ihrem ganzen Körper wächst ein dichtes Fell. Auch als sie in die Schule kommt, wird sie gehänselt. „Es sieht aus wie eine Katze“, sagen die Leute über das Kind.

Ab 12 – oder mit Eltern

Der Kinofilm „Das Löwenmädchen“ erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die anders ist – und trotzdem ihren Weg findet. Denn Eva ist hochbegabt und will sich nicht damit abfinden, eine Außenseiterin zu sein. Ob sie es schafft, ein selbstbestimmtes Leben zu führen?

Wenn du den Film sehen willst, musst du zwölf Jahre alt sein. Oder du gehst mit deinen Eltern ins Kino.

Von dpa, ann