Dudas Kinotipp: „Schaun das Schaf – Der Film“

Schaun das Schaf und seine Freunde erobern die Großstadt. (Foto: dpa)
Schaun das Schaf und seine Freunde erobern die Großstadt. (Foto: dpa)

Dieser Streich ging schief! Shaun das Schaf und seine Freunde haben ihren Bauern mal wieder überlistet. Mit einem Trick haben sie ihn schläfrig gemacht und in seinen Wohnwagen gebracht. Doch dann rollt der Wagen plötzlich los – bis in die Großstadt. Was Schaun und seine Freunde hier erleben, kannst du auf der großen Kinoleinwand sehen.

In „Schaun das Schaf – Der Film“ verliert der Bauer durch einen blöden Zufall sein Gedächtnis. Er weiß nicht mal mehr, wer er ist. Also machen sich die Tiere auf den Weg, um ihren Bauern zu retten.

Die Tiere versuchen alles, um den Bauern zu finden. Leider ist ihnen auch der Tierfänger Trumper auf den Fersen. Hoffentlich können sie ihn abschütteln.

Kinostart - Shaun das Schaf„Schaun“ läuft eigentlich im Fernsehen. Nun ist das Schaf erstmals im Kino sehen. Vielleicht wunderst du dich, dass die Figuren so  abgehackt aussehen. Das liegt an der Stop-Motion-Technik: Die Filmfiguren bestehen aus Gummi-Masse. In den Körpern ist ein bewegliches Gerüst. Wenn der Filmemacher möchte, dass Shaun  winkt, dreht er seine Arme nach oben.  Dann macht er ein Foto davon. Danach bewegt er die Schaf-Hände zur Seite und macht ein Foto. Wenn man die beiden Bilder schnell nacheinander zeigt, sieht es so aus, als ob Shaun winkt.   Auf diese Weise wird der ganze Film gemacht.  Die Technik gibt es schon lange. Sie ist die moderne Version des Daumenkinos.

Die Figuren wurden in ganz vielen Arbeitsstunden hergestellt 38 Personen waren damit beschäftigt, die Figuren zum Leben zu erwecken.Rund 16 Wochen haben sie für eine Figur gebraucht.

Für den lustigen Kinofilm hat sich das aber auf jeden Fall gelohnt.

Von dpa, aso, swk

Hier kannst du den Film in Köln und Umgebung sehen

Bensberg, Cineplex: Schlossstraße 46 – 48, 51429 Bergisch Gladbach

Donnerstag, 19.3. – Samstag, 21.3 und Montag, 23.3. – Mittwoch, 25.3.: 15:00, 17:00, 19:00; Sonntag, 22.3.: 11:00, 12:45, 15:00, 17:00, 19:00

Köln, Metropolis: Ebertplatz 19, 50668 Köln

Donnerstag, 19.3. – Freitag. 20.3. und Montag, 23.3. – Mittwoch, 25.3.: 14:20, 16:05, 17:50, 19:30; Samstag, 21.3. und  Sonntag, 22.3.: 12:30, 14:20, 16:05, 17:50, 19:30

Leverkusen, Kinopolis: Friedrich-Ebert-Platz 3 51373 Leverkusen

Donnerstag, 19.3. – Samstag, 21.3 und Montag, 23.3. – Mittwoch, 25.3.: 15:15, 17:30, 20:30, Sonntag, 22.3.: 11:00, 12:45, 15:15, 17:30, 20:30

Hier kannst du schon einmal in den Film hineinschauen

Wissenswertes über Schafe

 Schafe