Eine Insel, um die gestritten wird – Zypern

Eine Insel, um die gestritten wird – Zypern
Foto: EPA/KATIA CHRISTODOULOU, dpa

Auf Zypern wollen zwei Länder bestimmen: Griechenland und die Türkei – Wir stellen dir das Land vor

Es ist das drittkleinste Land in der Europäischen Union: Zypern. Trotz seiner geringen Fläche hat Zypern viel zu bieten.

Der Grenzzaun. Foto: Petros Karadjias/AP/dpa

Geteilte Insel

Zypern ist eine Insel in Südosteuropa und liegt vor der Küste der Türkei, aber auch ganz in der Nähe von Syrien und dem Libanon. Das Besondere an Zypern ist, dass die Insel geteilt ist: Den Süden kontrolliert die Republik Zypern, der Norden ist türkisch geprägt und nur die Türkei erkennt diesen Teil der Insel als „Türkische Republik Nordzypern“ an. Der Norden und der Süden sind durch eine sogenannte „Grüne Linie“ getrennt, das ist so ähnlich wie eine Grenze. Das Militär kontrolliert diese Zone, damit dort kein Streit ausbricht. Im Norden wird Türkisch gesprochen und im Süden Griechisch. 

Menschen im zypriotischen Nikosia am Grenzübergang zum türkischen Teil der geteilten Stadt. Foto: Friso Gentsch/dpa

Streit um Wiedervereinigung

Die Trennung der Insel ist aus einem Streit entstanden: Im Jahr 1974 gab es auf Zypern Krieg. Die Türkei schickte Soldaten, um zu verhindern, dass Griechenland ganz Zypern für sich beansprucht. Die Insel wurde in der Folge geteilt – die türkische Bevölkerung auf Zypern lebte nun im Norden, die Griechen im Süden. Vor 15 Jahren, im Jahr 2004, konnten die Bürger Zypern über eine Wiedervereinigung der beiden Inselteile entscheiden. Die Griechen stimmten allerdings dagegen, nur die Türken waren dafür. Also blieb die Insel geteilt, und nur der griechische Teil trat 2004 der Europäischen Union bei. Heute ist die Grenze zwischen dem Süden und dem Norden zwar offen, aber der Konflikt ist immer noch nicht komplett beigelegt. 

Zwei kleine Wasserschildkrötenbabys. Foto: EPA/KATIA CHRISTODOULOU, dpa

Schildkröten am Strand

Viele Urlauber fahren jedes Jahr nach Zypern. Im Sommer ist es dort nämlich trocken und heiß, im Winter immer noch recht mild. Die meisten Touristen liegen deshalb gerne am Strand und genießen das schöne Wetter. An manchen Stränden tauchen sogar Schildkröten auf, um ihre Eier abzulegen. Im Sommer schlüpfen die kleinen Schildkröten dann und tapsen zum ersten Mal ins Meer.

Foto: EPA/VARNAVAS MICHAEL, dpa

Flamingos beobachten

Aber nicht nur den Sommer kannst du auf Zypern genießen. Es gibt dort auch einen Berg, auf dem du im Winter sogar Ski fahren kannst. Der Olympos ist 1952 Meter hoch – es ist der höchste Berg Zyperns. Im Winter kannst du aber noch etwas Außergewöhnliches in Zypern beobachten: Auf einem Salzsee lassen sich Tausende rosa Flamingos nieder. Sie essen dort kleine Salzkrebse.

Getrocknetes Lammfleisch ist eine zyprische Spezialität. Foto: Emily Wabitsch/dpa

Käse und Hefe

Das Essen auf Zypern ist von unterschiedlichen Ländern geprägt, besonders natürlich von Griechenland und der Türkei. Auf Zypern kannst du zum Beispiel Halloumi-Käse probieren. Das ist Käse aus Schafsmilch, der mit Pfefferminze gewürzt wird. Viele Leute grillen den Käse. Wenn man ihn isst, quietscht es im Mund ein bisschen. Zum Nachtisch gibt es oft Loukoumades, das sind frittierte Hefebällchen, die in Zuckersirup und Honig getränkt werden.

Von Jennifer Wagner

Unser Europa

Hier geht’s zur Duda Europaserie
https://www.duda.news/dudas-europaserie/