Auch der Grüffelo trägt Maske

Auch der Grüffelo trägt Maske
In diesem Buch geht es um das Coronavirus. Der Grüffelo-Zeichner Axel Scheffler hat sich die Bilder dazu ausgedacht. Foto: Beltz Verlag/dpa

Über das Coronavirus weißt du bestimmt schon ganz schön viel. Klar, das ist ja auch ein superwichtiges Thema, über das seit Monaten alle reden. Trotzdem ist es manchmal schwierig, den Überblick zu behalten: Keime, Viren, Antikörper, Beatmungsgeräte. Puh, ganz schön kompliziert! Um diese Zusammenhänge noch mal zu erklären, gibt es jetzt ein neues Kinderbuch. Und das ist sogar umsonst!

Axel Scheffler ist einer der erfolgreichsten Bilderbuchillustratoren weltweit. Foto: Henning Kaiser/dpa

Wer hat das Buch gemacht?

Geschrieben haben das Buch mehrere Expertinnen aus England zusammen mit einem Professor, der sich super mit dem Coronavirus auskennt. Und die Bilder hat jemand gezeichnet, den du bestimmt schon kennst: Axel Scheffler. Der Illustrator ist 62 Jahre alt und lebt seit vielen Jahren in London. Deswegen arbeitet er meist mit englischen Autoren und Autorinnen zusammen. So auch bei seinem bekanntestem Buch, dem „Grüffelo“. Nochmal zur Erinnerung: In dem Bilderbuch geht es um eine mutige und schlaue Maus, die ein Monster erfindet, und damit die anderen Tiere im Wald verschreckt. Später stellt sich dann aber heraus, dass es das Monster wirklich gibt, denn die Maus trifft es selbst.

Wer hatte die Idee?

Die Idee zum Corona-Buch hatte nicht Axel Scheffler, sondern Kate Wilson, die Chefin seines Buchverlages. Das hat Axel Scheffler in einem Interview mit der Zeitung „Welt am Sonntag“ erzählt. Kate Wilson hat eine Freundin, die in einem armen Stadtteil in London eine Schule leitet. „Dort waren viele Kinder und deren Familien vor allem am Anfang des Corona-Lockdowns sehr verunsichert“, erzählt Axel Scheffler. „Das brachte Kate auf die Idee, ein Sachbuch über Corona zu machen, das sich vor allem an Kinder richten sollte.“ Aber natürlich könnten auch Erwachsene noch viel daraus lernen, sagt er.

In diesem Buch geht es um das Coronavirus. Der Grüffelo-Zeichner Axel Scheffler hat sich die Bilder dazu ausgedacht. Foto: Beltz Verlag/dpa

Worum geht es in dem Buch?

Das Buch erklärt nochmal ganz ausführlich, was das Coronavirus überhaupt ist und wie es übertragen wird. Es erläutert auch, wie man sich fühlt, wenn man die Krankheit Covid-19 bekommt und was man dagegen tun kann. Wusstest du zum Beispiel, dass es in unserem Körper eine Waffe gegen Keime gibt? Das sind die sogenannten Antikörper. Und jeder Mensch trägt zehn Milliarden unterschiedliche Antikörper in sich – das heißt, wir tragen mehr verschiedene Antikörper in uns als es Menschen auf der Erde gibt! Das Buch geht aber auch darauf ein, warum große Veranstaltungen immer noch ausfallen und was jeder Mensch tun kann, damit sich das Virus nicht so schnell verbreitet – und wir hoffentlich irgendwann wieder so ähnlich leben können wie vor der Corona-Krise.

Wie lange hat es gedauert, das Buch zu machen?

Das ganze Buch mit Text und Illustrationen war innerhalb von zwei Wochen fertig! Auch das erzählt Axel Scheffler in dem Interview. Das war superschnell, denn normalerweise dauert es mehrere Monate bis ein Buch fertig ist. Diesmal ging alles so zügig, damit die Kinder nicht so lange auf die wichtigen Informationen warten mussten. Deswegen gibt es das Buch auch nicht gedruckt (denn das hätte länger gedauert), sondern man kann es sich nur auf den Computer herunterladen. Und obwohl alles so aktuell ist, musste Axel Scheffler vor kurzem nochmal etwas verändern: In der neuesten Version tragen nämlich mehrere Figuren Masken, die vorher keine anhatten. Mal schau en, ob der Illustrator demnächst wieder etwas neu zeichnen muss. Eines wird aber ganz sicher bleiben: Wie in vielen seiner Bücher hat Axel Scheffler auf einer der Seiten ein kleines Grüffelo-Monster versteckt. Kannst du es entdecken?

Das Sachbuch „Coronavirus – Ein Buch für Kinder“ haben Elizabeth Jenner, Kate Wilson und Nia Roberts geschrieben, Axel Scheffler hat es illustriert. Auf der Internetseite vom Beltz-Verlag kannst du es dir gemeinsam mit deinen Eltern kostenlos herunterladen: www.beltz.de

Von Angela Sommersberg

Foto: IVDC/China CDC via GISAID/dpa

Wissenswert – Corona

Wenn du mehr über das Coronavirus wissen möchtest oder du dir Sorgen machst, findest du hier mehr Informationen: https://www.duda.news/wissenswert-corona/