Hicks! Woher kommt eigentlich Schluckauf?

Ratschläge, einen Schluckauf wegzukriegen, gibt es sehr viele. Man kann zum Beispiel ein Glas kaltes Wasser trinken. Oder man hält länger die Luft an. Das soll helfen... (Foto: dpa)
Ratschläge, einen Schluckauf wegzukriegen, gibt es sehr viele. Man kann zum Beispiel ein Glas kaltes Wasser trinken. Oder man hält länger die Luft an. Das soll helfen... (Foto: dpa)

Ein Schluckauf kann ganz schön nerven. Meistens geht er innerhalb von kurzer Zeit wieder weg. Aber warum haben wir eigentlich einen Schluckauf?

Unser Zwerchfell spielt dabei eine wichtige Rolle. Das Zwerchfell ist ein Muskel, den wir zur Atmung benötigen. Manchmal verkrampft das Zwerchfell aber, zum Beispiel wenn man zu schnell ein- und ausatmet oder wenn man zu schnell isst oder trinkt. Der Magen dehnt sich aus und das Zwerchfell zieht sich schnell und unregelmäßig zusammen. Außerdem wird die Atmung kurz unterbrochen, dadurch kommt es zum „Hicks“. Das kann bis zu 60 Mal pro Minute passieren.

Den Schluckauf erschrecken

Es gibt viele Möglichkeiten Schluckauf wieder loszuwerden. Man kann ein Glas Wasser trinken oder für kurze Zeit die Luft anhalten. Wenn der Schluckauf dann immer noch nicht weg ist, dann sollte man denjenigen, der Schluckauf hat einmal richtig erschrecken.

Von phf