Ein schlaues Auto auf der Straße

Ein schlaues Auto auf der Straße
Dieses Auto kann alleine fahren. Es wurde in dem Land Amerika auf einer Messe präsentiert.

Autos biegen ganz allein um die Kurve. Steht ein Fußgänger am Zebrastreifen, halten sie automatisch an. Und die Menschen hinter dem Steuer lesen dabei gemütlich Zeitung.

So könnte es in der Zukunft im Straßenverkehr aussehen. Forscher tüfteln schon lange an Autos, die ohne Hilfe von Menschen durch die Gegend düsen. Solche Fahrzeuge zeigen Autohersteller gerade auf einer großen Technikmesse im Land USA. Die Messe heißt CES und begann am Dienstag.

Ohne Hilfe der Fahrer rollen Autos bei uns aber noch nicht durch die Straßen. Manche Autos helfen aber schon heute im Verkehr, erklärt Fachmann Dominik Nuß. Sie sorgen zum Beispiel auf der Autobahn dafür, dass immer der richtige Abstand zu anderen Autos eingehalten wird. Oder sie bremsen automatisch, wenn etwa plötzlich ein Fußgänger vor das Auto läuft.

Solche Sachen klappen unter anderem mit kleinen Kameras, die im Auto eingebaut sind. Die Kameras erkennen, was auf der Straße vorne und hinten gerade los ist. Die Informationen werden an ein Computersystem weitergegeben, das dann etwa entscheidet: Bremsen!

Damit ein Auto aber wirklich von allein durch die Gegend fahren kann, arbeiten eine Menge Fachleute unter anderem daran, diese Techniken zu verbessern. Sie basteln etwa an einer speziellen Technik, die Hindernisse wie Fußgänger besser erkennt.

Weniger Unfälle?

Ein komplett selbstständiges Auto hätte viele Vorteile, meint Dominik Nuß. „Es ist nie nervös, nie abgelenkt und kann zum Beispiel viel schneller auf etwas reagieren, das sich auf der Straße befindet.“ Viele Fachleute glauben deshalb, dass mit solchen Autos weniger Unfälle passieren würden.

Bisher können Menschen aber die Lage noch besser einschätzen als Autos, sagt der Fachmann. „Wenn ein Ball auf die Straße rollt, dann weiß der Mensch zum Beispiel: Da könnte gleich ein Kind hinterherlaufen – und fährt langsam!“

Der Experte glaubt: Bis ein Auto ganz ohne die Hilfe des Fahrers durch den Verkehr steuert, wird es wohl noch eine Weile dauern.

Von dpa