Daumen hoch für Youtube

Daumen hoch für Youtube
Justin Bieber wurde wegen Youtube weltberühmt. (Bild: Sven Hoppe/dpa)

Kennst du die Internet-Plattform Youtube, auf der man Videos anschauen kann? Sie wird heute 13 Jahre alt. Wir erzählen dir von den berühmtesten Video-Clips.

Ungefähr eine Milliarde Menschen nutzen die Plattform Youtube. Mehr als jede siebte Person weltweit also. Das war natürlich nicht immer so, auch wenn Youtube schon fest zu deinem Leben dazu gehören sollte und du damit aufgewachsen bist. Eigentlich ist Youtube nämlich erst ein Teenager: Heute vor 13 Jahren ging die Webseite online. Wir erzählen dir mehr über die Geschichte und Rekorde des Video-Netzwerks.

Die Gründung

Entstanden ist Youtube in den USA. Die drei Youtube-Gründer Jawed Karim, Steve Chen und Chad Hurley arbeiteten dort zusammen für den Zahlungsdienst Paypal und wollten eine eigene Firma gründen. Sie dachten sich, es müsste eine Seite im Internet geben, auf der man einfach Videos hochladen und sich anschauen kann.

Es war im Jahr 2005 nämlich noch nicht so selbstverständlich, online Videos anzuschauen wie heute. Am 15. Februar – heute vor 13 Jahren – registrierten sie schließlich eine der berühmtesten Webseiten: www.youtube.com. Keine zwei Jahre später verkauften sie die Seite an das Unternehmen Google – für unglaubliche 1,3 Milliarden Euro.

Elefanten im Zoo

Zwei Monate nach der Gründung wurde im April 2005 endlich das erste Video hochgeladen. Der Titel des nur 18 Sekunden langen Clips lautete: „Me at the zoo“. Das ist Englisch und heißt: Ich im Zoo. Der Youtube-Gründer Jawed Karim ist darin zu sehen, wie er im Zoo vor einem Elefantengehege steht und über die großen Tiere sagt: „Das Coole an ihnen ist, dass sie sehr sehr sehr lange Rüssel haben. Das ist cool. Mehr gibt es nicht zu sagen.“

Wie unwichtig, denkst du dir jetzt vielleicht. Stimmt auch irgendwie, aber das Beispiel zeigt auch gut, wie das Netzwerk funktioniert. Jeder kann Videos von sich hochladen, egal worum es in ihnen geht und ob das andere Menschen interessiert. Das erste Youtube-Video wurde bis jetzt fast 46 Millionen Mal angesehen.

Die beliebtesten Videos

Kennst du das bizarre Musikvideo „Gangnam Style“ des südkoreanischen Künstlers Psy? Das Video war das erste überhaupt, das mehr als eine Milliarde Mal angeschaut wurde. Jetzt ist es aber nur noch auf Platz vier der meistgesehenen Clips.

Die Top 30 sind übrigens ausschließlich Musikvideos und ganz an der Spitze steht eines, das du sicherlich kennst: „Despacito“ von Luis Fonsi und Daddy Yankee wurde auf Youtube ungefähr 4,8 Milliarden Mal angeklickt. In Zahlen: 4 800 000 000. Wahnsinn, oder?

8,6 Millionen Daumen Runter

Auf Youtube kann jeder darüber abstimmen, ob er ein Video gut findet oder nicht. Manche sind besonders unbeliebt – deswegen gibt es auch eine Rangliste der Videos mit den meisten Daumen nach unten.

Auch eine deutsche Youtuberin ist in dieser Negativ-Liste vertreten: Bianca Heinicke, die du vielleicht von ihrem Channel Bibis Beauty Palace kennst. Das Video zu ihrem Lied „How it is (wap bap…)“ wurde fast 2,7 Millionen Mal negativ bewertet – Platz sieben der unbeliebtesten Youtube-Clips. Den Spitzenplatz nimmt aber Justin Biebers Musikvideo „Baby“ mit 8,6 Millionen Daumen-runter-Klicks ein.

Massenhaft Videos

Mehrere Hundert Stunden Videomaterial werden in jeder Minute auf Youtube hochgeladen und noch mehr angesehen. Die Macher der Plattform sagen sogar, dass täglich ungefähr eine Milliarde Stunden weltweit Videos geschaut werden.

Das sind mehr als 114 000 Jahre, die alle Nutzer gemeinsam pro Tag am Computer oder ihren Smartphone-Bildschirmen Videos schauen. Du merkst schon: Jeden Youtube-Clip zu gucken – das ist einfach unmöglich.

Von Hendrik Geisler