Schwerer Anschlag in Ägypten

Schwerer Anschlag in Ägypten
Diese Moschee wurde angegriffen. (Foto: dpa)

Es ist einer der schlimmsten Anschläge, die das Land Ägypten in den letzten Jahren erlebt hat. Am Freitag starben dabei mehr als 200 Menschen. 

Wo liegt Ägypten?

Ägypten liegt ganz im Norden auf dem Kontinent Afrika. Über die Sinai-Halbinsel, die zu Ägypten gehört, gelangt man in das Land Israel – und betritt damit auch einen neuen Kontinent: Asien. Der Anschlag fand auf der Sinai-Halbinsel statt.

Was ist passiert?

Die Täter griffen unschuldige Besucher in einer Moschee an. Ausgerechnet freitags! An Freitagen versammeln sich in Moscheen sehr viele Muslime, um gemeinsam zu beten. Man nennt es auch das „Freitagsgebet“. Die Täter ließen Sprengsätze, also kleine Bomben, explodieren und schossen auf die Menschen. Mehr als 200 Tote gibt es und mehr als 100 Verletzte. Das ist einer der schwersten Anschläge, die das Land bisher erleben musste.

Wer waren die Täter?

Ägyptische Experten sagen: Die Täter gehören zu einer Terrorgruppe, die eng mit der bekannten Terrorgruppe Islamischer Staat (abgekürzt: IS) zusammenarbeitet. Diese Gruppe ist in der Region Ägyptens sehr aktiv. Das bedeutet: Sie greifen immer wieder Menschen an, vor allem Polizisten und Sicherheitskräfte. So viele Menschen wie bei diesem Anschlag haben sie aber noch nie getötet.

Was passiert jetzt?

Der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi (Foto: dpa)

Der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi will die Terrorgruppe bekämpfen. Er hat angekündigt, dass er alle Mitglieder der Gruppe finden will. Schon in der Nacht zu Samstag ließ er Flugzeuge über das Land fliegen, die Verstecke der Terroristen bombardierten.

Von ann

Mehr zum Thema:

Was ist der IS?