Polizei-Pferde am Strand

Polizei-Pferde am Strand
Carolin und Andrea kommen auf ihren Pferden Jogo und Goya am Strand viel besser voran als mit dem Auto. (Foto: dpa)

Im Sommer ist am Strand oft eine Menge los. Wo viele Leute unterwegs sind, lässt sich auch die Polizei hin und wieder blicken.

Da die Beamten am Strand nicht gut mit dem Auto fahren können, werden dort auch Polizisten auf Pferden eingesetzt.

Auf Jogo und Goya im Wattenmeer

Carolin Dietz und Andrea Neumann gehören zur Polizei-Reiterstaffel der Stadt Hannover in Niedersachsen. Für vier Wochen sind sie mit ihren Pferden Jogo und Goya in Cuxhaven in Norddeutschland im Einsatz, vor allem im Wattenmeer.

Dort kümmern sie sich zum Beispiel um Menschen und Tiere, die sich im Watt verletzt haben. „Wir haben immer Erste-Hilfe-Material dabei“, sagt Andrea Neumann. Sie warnen auch Urlauber vor der Flut. „Wir sind Ansprechpartner für alles, weil wir für die Menschen greifbar sind“, erklärt die Polizistin. „Viele sagen: Schön, dass Sie gerade vorbeikommen, wir haben da mal eine Frage…“

Von dpa