Spannende Ziele in Europa

Spannende Ziele in Europa
Sehenswürdigkeiten der Welt (Bild: Fotolia)

Wer weiß, vielleicht planst du ja mit deinen Eltern einen Urlaub in Frankreich, Spanien oder in der Türkei. Dann kannst du sicher eines dieser Sehenwürdigkeiten besuchen. Und wenn du dieses Jahr nicht verreisen solltest, dann kannst du diese Zeilen lesen, und träumen … vom nächsten Urlaub! Oder Wissen anhäufen, für die Geschichts- oder Geografiestunden nach den Ferien.

Uralter Kampfplatz – Das Kolosseum in Rom

Na gut, es ist ein bisschen kaputt,  das alte Stadion in der Hauptstadt von Italien. Aber man kann sich  trotzdem noch gut vorstellen, wie sich in der heutigen Ruine vor 2000 Jahren die Gladiatoren bekämpften. Damals war das Kolosseum das größte Stadion der Welt. Heute ist es das Wahrzeichen von Rom und gilt als eines der sieben neuen Weltwunder. Die Römer besuchten es damals zum Zeitvertreib, so wie man heute ins Fußballstadion geht. Das Kolesseum hatte fünf Zuschauerränge und 80 Eingänge. Mehr als 50 000 Leute konnten bei den rausamen Kämpfen zuschauen. In seinem Keller kannst du heute noch Tunnel und Gänge sehen, durch die die Gladiatoren oder wilde Tiere zur Arena kamen.

Vier Füsse aus Stahl – der Eiffelturm in Paris

Sehenswürdikeiten der Welt StickerEr ist über 300 Meter hoch und damit das höchste Gebäude in der französischen Hauptstadt. Jedes Jahr kommen sieben Millionen Besucher nach Paris, um den Turm zu sehen. Das macht ihn zu einem der meistbesuchten Wahrzeichen der Welt. „Vater“ des riesigen Turms ist der französische Architekt Gustave Eiffel. Der Turm wiegt 10 100 Tonnen und ist 324 Meter hoch. Zumindest meistens. Denn die Höhe des Turmes verändert sich je nachdem, wie warm oder kalt es ist. Im Sommer ist der Eiffelturm etwa 15 bis 30 Zentimeter höher als im Winter. Weil sich Eisen ausdehnt, wenn es erhitzt wird. Der Turm besteht nämlich aus 1838 einzelnen Eisenteilen und etwa 2,5 Millionen Eisennieten. Bei normaler Temperatur ist der Turm 300,5 Meter hoch – ohne die Spitze.

Praktische Brücke, die Tower Bridge in London

Sehenswürdikeiten der Welt StickerTower Bridge bedeutet Turmbrücke. Zwar schmücken  zwei  Türme die bekannte Brücke in der Hauptstadt von England, der Name kommt  aber von der  nahe gelegenen Festung Tower of London. Gebaut wurde die Brücke, die über die Themse führt, vor rund 120 Jahren, genauer: Mit den Bauarbeiten der Tower Bridge wurde am 21. Juni 1886 begonnen. Am 30. Juni 1894 wurde sie eingeweiht. Für große Schiffe kann sie in der Mitte aufgeklappt werden. Wie und warum? Die 244 Meter lange Brücke ist eine kombinierte Hänge- und Klappbrücke. Wenn große Schiffe durchfahren möchten, werden die Fahrbahnen auf jeder Seite bis zu einem Winkel von 86 Grad hochgeklappt: Die beiden Brückentürme sind 65 Mete hoch und stehen 61 Meter auseinander. Zwischen den beiden Türmen gibt es 43 Meter über dem Wasser zwei Stege für Fußgänger.

Ost und West – Das Brandenburger Tor in Berlin

Sehenswürdikeiten der Welt StickerFrüher war es ein Symbol für die Teilung Deutschlands, heute steht es für die Wiedervereinigung: Auf dem  Pariser Platz  kannst du durch das Tor vom ehemaligen Ost- in den ehemaligen Westteil von Berlin laufen. Gebaut wurde das Brandenburger Tor vor über 200 Jahren – unter  der Leitung des Architekten Carl Gotthard Langhans. Es ist das letzte erhaltene Stadttor von Berlin, weil alle anderen im Krieg völlig zerstört wurden. Die Toranlage ist 26 Meter hoch und gut 65 Meter breit. Die 15 Meter hohen Sandsteinsäulen haben am Fuß einen Durchmesser von 1,75 Metern. Die Figur oben drauf heißt Quadriga, also Vierergespann. In der Silvesternacht von 1989 zum Jahr 1990 sind betrunkene Vandalen auf das Tor gestiegen und haben die Quadriga zerstört. Heute st sie aber wieder restauriert.

Heimat der Götter – Die Akropolis in Athen

Sehenswürdikeiten der Welt StickerAuf einem Hügel über der griechischen Hauptstadt thront die antike Stadtfestung Akropolis. Sie besteht aus verschiedenen Tempeln, die zu Ehren der Götter gebaut wurden. Der berühmteste ist der Parthenon, der Tempel für  die Stadtgöttin. In Athen gibt es auch ein Museum nur für Fundstücke und Objekte von der Akropolis. Akropolis bedeutet übrigens „die Stadtburg“ oder eigentlich „die Stadt auf den Hügeln“. Seit der Steinzeit haben an diesem Ort Menschen gewohnt. Hier fühlten sie sich auf der Anhöhe vor Feinden geschützt.

Frau mit FAckel – Die Freiheitsstatue in New York

Sehenswürdikeiten der Welt StickerSie ist die berühmteste Dame in Amerika und reckt seit fast 130 Jahren ihre Fackel vor der Stadt New York  in die Höhe. Der französische Bildhauer Frédéric-Auguste Bartholdi hat sie als Geschenk des französischen an das amerikanische Volk geschaffen. Ursprünglich sollte sie zur 100-Jahr-Feier der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung im Jahre 1876 aufgestellt werden. Sie wurde aber erst im Jahr 1886 offiziell eingeweiht. Davor stand diese Lady schon einmal in Paris, wo sie vorab zusammengesetzt wurde, bevor sie in Einzelteile zerlegt und in 214 Kisten verpackt nach New York verschifft wurde.Die Freiheitsstatue, beziehungsweise ihre Einzelteile erreichten den New Yorker Hafen am 17. Juni 1885 an Bord von Schiffen.
Die große Dame ist aus rostfreiem Stahl und von einem 100 Tonnen schweren Kupfermantel umgeben.Sie ist rund 46 Meter hoch – mit Sockel sind es 92 Meter und wiegt rund 225 Tonnen. Darstellen soll sie die römische Göttin der Freiheit, die mit einem Fuß auf zerbrochenen Ketten steht  – ein Symbol für die Sklaverei.

 

Von Tanja Brandes (mit dpa); Bilder: Fotolia