Das ist Andrea Nahles

Andrea Nahles ist die erste Parteichefin der SPD und will die Partei erneuern. (Foto: imago stock&people)
Andrea Nahles ist die erste Parteichefin der SPD und will die Partei erneuern. (Foto: imago stock&people)

Die Partei SPD hat eine neue Vorsitzende! Am Wochenende haben Mitglieder auf einer Versammlung Andrea Nahles zur Chefin gewählt. Sie ist die erste Frau, die in der SPD diese Position übernimmt. Wir erzählen dir ein bisschen mehr über sie.

Woher kommt Andrea Nahles?

Andrea Nahles ist 47 Jahre alt. Geboren wurde sie am 20. Juni 1970. Sie lebt mit ihrer Tochter Ella Maria in dem kleinen Dorf Weiler im Bundesland Rheinland-Pfalz. Dort ist sie auch aufgewachsen. Ihr Haus ist ein alter Bauernhof, auf dem früher ihre Urgroßeltern wohnten. Außerdem hat die Politikerin ein Pferd: einen schwarzen Friesen-Wallach namens „Siebke“.

Andrea Nahles ist Katholikin. Sie sagt, ihr Glaube sei ihr sehr wichtig. In ihrer Jugend hatte sie zwei schwere Unfälle: Mit 16 verletzte sie sich beim Weitsprung in der Schule, eine Sehne in ihrer Hüfte riss. Das bereitet ihr noch heute Probleme beim Gehen. Mit 18 hatte sie einen Autounfall.
Nach der Schule hat Andrea Nahles Literaturwissenschaften in Bonn studiert.

Wie lange ist sie schon in der SPD?

So sah Andrea Nahles 1995 als Juso-Chefin aus. (Foto: imago stock&people)

So sah Andrea Nahles 1995 als Juso-Chefin aus. (Foto: imago stock&people)

Andrea Nahles ist schon mit 18 Jahren in die SPD eingetreten. Mit 23 Jahren wurde sie Vorsitzende der Jusos in Rheinland-Pfalz. Die Jusos sind die Jugendorganisation der SPD. Die Abkürzung steht für „Junge Sozialistinnen und Sozialisten“. Zwei Jahre später, im Jahr 1995, wurde sie zur Juso-Chefin für ganz Deutschland.

Mittlerweile sitzt sie schon sehr viele Jahre im Bundestag. Im Bundestag arbeiten Politiker, die wir gewählt haben. Sie diskutieren wichtige politische Fragen und beschließen Gesetze. Von 2013 bis 2017 war Andrea Nahles als Ministerin für Arbeit und Soziales Teil der Regierung.

In ihrer Karriere hat sie sich oft in Diskussionen gegen mächtige SPD-Politiker durchgesetzt, zum Beispiel die ehemaligen SPD-Chefs Rudolf Scharping und Franz Müntefering. Seit 2017 ist Andrea Nahles Vorsitzende aller SPD-Politiker im Bundestag (der „Bundestagsfraktion“).

Andrea Nahles ist bekannt für ihre direkte Ausdrucksweise. Manche Leute finden, dass sie manchmal zu weit geht. Einmal hat sie im Bundestag Pippi Langstrumpf gesungen: „Ich mach mir die Welt wide wide wie sie mir gefällt“.

Wie geht es nun weiter?

Andrea Nahles hat bei ihrer Wahl am Wochenende weniger Stimmen bekommen, als sie vielleicht gehofft hatte. Die SPD steckt im Moment in der Krise. Bei der Bundestagswahl schnitt sie sehr schlecht ab. Zuletzt gab es innerhalb der Partei Streit, weil einige nicht wollten, dass die Partei zusammen mit der CDU eine Regierung bildet. Andrea Nahles möchte nun die SPD erneuern.

Von Eliana Berger

 

Die SPD hat zum ersten Mal eine Chefin