Runde Sache: Fallrückzieher

Runde Sache: Fallrückzieher

Kinder erklären Fußballbegriffe. Heute: Anastasija Todorovic. Sie ist elf Jahre alt und Mittelfeldspielerin bei TuS Blau-Weiß Königsdorf.

Fallrückzieher

„Ein Fallrückzieher ist ein Schuss, bei dem der Spieler den Ball aus der Luft rückwärts ins Tor spielt. Das klappt nur, wenn er den Ball hoch genug zugespielt bekommt. Dann dreht er sich um, springt hoch und schießt den Ball im Fallen direkt aus der Luft ins Tor. Weil er das Tor dabei nicht sieht, muss er vorher einen sehr guten Überblick haben und gut zielen können. Außerdem ist nicht jeder Spieler beweglich genug, um einfach so in der Luft den Ball so spielen zu können – da muss man das Bein nämlich ganz schön hoch kriegen. Fallrückzieher sind so ziemlich die schönste Art, ein Tor zu schießen. Miroslav Klose hat mal ein Fallrückziehertor für die deutsche Nationalmannschaft gemacht, das war richtig cool. Ich habe es auch schon mal probiert, aber es hat nicht so richtig geklappt. Bei uns gab es noch nie einen Fallrückzieher. Wir üben das ja aber auch nicht im Training, so weit sind wir noch nicht.“

Von Moritz Neufeld