Ein Club für Hacker

Ein Club für Hacker
Die Hacker des Chaos Computer Clubs kommen regelmäßig zusammen. Das Foto zeigt ein Treffen in Hamburg. (Foto: dpa)

Wusstest du, dass es Vereine für Hacker gibt? Der größte in Deutschland heißt Chaos Computer Club. Viele sagen dazu auch kurz: CCC. Den Verein gibt es nun schon seit über 30 Jahren. Einige Tausend Hacker und andere Computer-Fans sind dort Mitglied.

Peter Hecko ist Mitglied im Chaos Computerclub. hier sitzt er in den Räumen des Clubs in Berlin. (Foto: dpa)

Peter Hecko ist Mitglied im Chaos Computerclub. hier sitzt er in den Räumen des Clubs in Berlin. (Foto: dpa)

Der CCC hat in vielen Städten in Deutschland Treffpunkte. Zum Beispiel in der Stadt Berlin. In einem Raum des CCC basteln viele gemeinsam an ihren Computern herum. Doch sie sprechen auch viel über das Thema Internet und geben sich Tipps. „Der Club ist für viele ein zweites Wohnzimmer“, sagt Peter Hecko vom CCC Berlin. „Sonntags schauen wir hier gemeinsam einen Film.“

Der CCC veranstaltet auch jedes Jahr ein großes Treffen. Das letzte Treffen fand erst vor wenigen Wochen in der Stadt Hamburg statt. Viele Tausend Menschen waren gekommen. Leute konnten dort etwa in kleinen Kursen vieles über Computer und Internet lernen. Doch auf den Treffen wird meist auch viel über wichtige Themen gesprochen. Viele Mitglieder des CCC machen dort zum Beispiel auf Sicherheitslücken aufmerksam, etwa bei Banken.

Von dpa

 

Im Chaos Computer Club in Berlin wurde eine "gehackte" Bahn-Anzeigentafel so verändert, dass ein Spielfilm auf dem Display angezeigt werden kann. Auf der Anzeigentafel können nun Filme angeschaut werden. (Foto: dpa)

Im Chaos Computer Club in Berlin wurde eine „gehackte“ Bahn-Anzeigentafel so verändert, dass ein Spielfilm auf dem Display angezeigt werden kann. Auf der Anzeigentafel können nun Filme angeschaut werden. (Foto: dpa)Komisches Kino

Komisches Kino

Stell dir vor: Auf der großen Anzeige am Flughafen stehen plötzlich keine Abflugzeiten mehr. Stattdessen läuft ein Film darauf, wie im Kino. Das geht doch nicht, oder?

Bei dieser Anzeigentafel geht es doch. Sie steht in einem Treff des Chaos Computer Clubs in Berlin. Die Hacker des Vereins haben die Tafel über das Internet gekauft. Wenn man genau hinschaut, erkannt man: Die Anzeige hat grüne Punkte, aus denen die Buchstaben zusammengesetzt sind. Sie ist eigentlich nur dafür gemacht, mehrere Zeilen Text anzuzeigen.

Hacker haben die Anzeige aber zum Spaß umprogrammiert. Sie bauten die Elektronik auseinander und setzten sie neu zusammen. Jetzt sind die Punkte kleiner und die große Tafel kann zum Beispiel auch Bilder anzeigen – oder einen Film. „Man sieht den Film immer noch nur in Grün“, sagt Hacker Peter Hecko. „Das sieht total abgefahren aus.“
Von dpa

 Mehr zum Thema

Was machen Hacker eigentlich Von Hackern lernen