Kino-Tipp: Batman aus Lego

Kino-Tipp: Batman aus Lego
So sieht der Batman aus Lego im Film aus. (Foto: Warner Bros. Picture/dpa)

Heute startet „The Lego Batman Movie“ im Kino. Hier erfährst du, worum es in dem Film geht und wie er ist:

Auch Superhelden haben es nicht immer einfach, besonders wenn die Verbrecher plötzlich beschließen, ihren Job aufzugeben. Feind „Der Joker“ stellt sich zu Anfang des Films freiwillig der Polizei. Gotham City ist plötzlich der sicherste Ort der Welt. In „The Lego Batman Movie“ ist das aber nicht das Ende, sondern erst der Anfang des Films.

Joker befreit die größten Bösewichte

Batmans Helfer heißt Robin. (Foto: Warner Bros. Picture/dpa)

Schon nach wenigen Minuten kommt es zum ersten großen Showdown: „Der Joker“ hat nämlich einen bösen Plan. Er hat sich freiwillig verhaften lassen, um die größten Bösewichte des Universums aus dem Weltraumgefängnis freizulassen. King Kong, Medusa und der finstere Lord Voldemort aus Harry Potter kämpfen plötzlich als kleine Lego-Männchen gegen Lego-Batman.

Schnell wird aber klar, dass Batmans größter Feind letztlich gar nicht die Bösewichte sind, sondern er selbst. Denn Batman ist einsam. Er muss zu sich selbst finden und die Hilfe von Freunden annehmen. Nur so kann er verhindern, dass die Monster das auf Legoplatten stehende Bauklötzchen-Gotham auseinanderreißen.

Batman kann auch traurig sein

„The Lego Batman Movie“ ist aber keineswegs nur ein Film für Kinder. Die Gags funktionieren auch für Ältere. Das Passwort des Bat-Computers lautet zum Beispiel „Ironman nervt“ – weil Batman andere Superhelden nicht ausstehen kann.

Der Bauklötzchen-Batman hat gute Chancen, beim Publikum super anzukommen. Denn wer hätte das gedacht: Sogar Lego-Männchen können große Gefühle haben. Beim Finale kullern nicht nur aus den Augen der kleinen Plastikfiguren animierte Tränen, auch im Kinosaal fangen einige Zuschauer das Schniefen an. Lustig und traurig zugleich – Lego-Batman ist für Superhelden-Fans ein guter Kino-Tipp.

Von dpa

Mehr über den Film:

Luke Mockridge spricht Robin