Buch-Tipp: Fabelhafte Gute-Nacht-Geschichten

Buch-Tipp: Fabelhafte Gute-Nacht-Geschichten
Die Leser der Tageszeitung Kölner Stadt-Anzeiger haben ihre liebsten, selbst ausgedachten Gute-Nacht-Geschichten eingeschickt - und 50 von ihnen stecken in diesem Buch! (Foto: Dumont)

Erlebt Abenteuer und entdeckt jede Menge Fantasie- und Fabelwesen – im neuen Buch „Gute-Nacht-Geschichten“. Das Besondere daran: Die Leser des Kölner Stadt-Anzeigers haben die Geschichten selbst verfasst.

Mehr als 300 Geschichten haben Leser eingesandt, nachdem der Kölner Stadt-Anzeiger in der Zeitung sie darum bat. Omas, Opas, Eltern und Kinder haben mitgemacht. Viele der Älteren sagten, dass sie die Geschichten schon seit Jahren ihren Kindern und Enkeln am Bett erzählen – und sie jetzt zum allerersten Mal aufgeschrieben haben.

Rucki-Zucki-Raketen und abenteuerlustige Regentropfen

Da gibt es zum Beispiel die Mollis vom Mond, die mit der Rucki-Zucki-Rakete durchs Weltall fliegen. Oder den kleinen Drachen, der viel lieber Pilze als Fleisch essen möchte. Es gibt einen kleinen Jungen, der auf einem Staubsauger durch die Nacht reitet. Und Regentropfen Olaf, der an einem Tag ganz viele Abenteuer erlebt.

Im Frühjahr hatten wir die Leser des „Kölner Stadt-Anzeiger“ aufgerufen, uns ihre selbst ausgedachten Geschichten zu schicken. Und die Resonanz war enorm: Mehr als 300 Texte trudelten bis zum Einsendeschluss bei uns in der Redaktion ein.

Einen Satz bekamen wir ganz oft in den Einsendungen zu lesen: „Ihr Aufruf im Kölner Stadt-Anzeiger hat uns inspiriert, die Geschichten, die wir unseren Kindern und Enkeln schon seit langer Zeit erzählen, endlich einmal zu Papier zu bringen.“ Viele bedankten sich sogar für unsere Aktion und für die „tolle Idee, ein Buch mit den Gute-Nacht-Geschichten der Leser herauszubringen.

Jede Geschichte wurde liebevoll illustriert von der Kölnerin Sabine Voigt.

Gute-Nacht-Geschichten – Von Lesern für Leser, illustriert von Sabine Voigt, 19,95 Euro, hier zur Webseite des Verlags

Von Christina Rinkl, mit ksta