An die Töpfe, fertig, los!

An die Töpfe, fertig, los!
In der Kinderkochschule zeigt eine Köchin, wie man leckere Gerichte gesund kocht. (Foto: Rackoczy)

Es wird geschnippelt, gebrutzelt und gerührt – in der Kinderkochschule „Küchenpänz“ kannst du in Köln-Ehrenfeld leckere Gerichte zaubern. Duda hat den jungen Köchen über die Schulter geschaut.

Sieben Kinder stehen in Schürze und mit Kochmützen auf dem Kopf um die Kücheninsel herum. Andrea Smolka, die Leiterin der Kinderkochschule, erklärt als Erstes, was gekocht wird und welche Zutaten verwendet werden. Chicken Nuggets mit Hasselback-Kartoffeln, ein bunter Salat und „Armer Ritter“ stehen auf dem Speiseplan.

In der Kinderkochschule wird geschnibbelt. (Foto: Rackoczy)

Kaum ist jeder an seinem Platz, schwirren die ersten Fragen durch den Raum: „Wie weit soll ich den Rosmarin in die Kartoffel schieben?“, möchte Laurin (11) wissen. „Wie schneide ich den Paprika auf?“, fragt Céline (9). Andrea geht von einem zum anderen, während sich der Duft nach Kräutern und frisch geraspelten Möhren im Raum ausbreitet.

Dann geht es den Chicken Nuggets an den Kragen: Vor allem das Panieren und Braten der Fleischstückchen kommt gut an. Als sie den Nachtisch vorbereiten, kommen die Kinder ins Grübeln: „Na ja, lecker sieht das noch nicht aus“, zweifelt  Alma (9). Doch beim gemeinsamen Essen sind sich dann alle einig: Der „Arme Ritter“ schmeckt am besten!

Eine Kochschule für Kinder

Andrea Smolka ist Ernährungsberaterin von Beruf und hat vor zwei Jahren ihre Kochschule für Kinder gegründet. Bei den „Küchenpänz“ wird immer frisch und ohne Fertigprodukte gekocht. „Auch typische Kindergerichte sind nicht unbedingt ungesund, wenn man versucht, so viel wie möglich selbst zu machen“, sagt sie, „Kinder sind sehr neugierig aufs Kochen und wenn es Spaß macht, lernen sie am meisten“.

Sie macht in ihren Kursen die Arbeitsschritte zuerst vor und erklärt je nach Rezept, was wichtig ist: zum Beispiel, wie man eine Zwiebel schneidet, ohne weinen zu müssen. Oder dass man die panierten Chicken Nuggets nicht in die Pfanne plumpsen lässt, damit man sich nicht am spritzenden Fett verbrennt.

Céline, 9 Jahre

Céline (Foto: Rackoczy)

„Die Kochschule ist viel schöner, als ich es mir vorgestellt habe. Der Kurs hat Spaß gemacht.

Ich hätte nicht gedacht, dass der Nachtisch so gut schmeckt! Das sah erst gar nicht lecker aus. Zu Hause koche ich oft mit meiner Zwillingsschwester Noémie.“

 

 

Philomena, 9 Jahre

Philomena (Foto: Rackoczy)

„Ich koche immer mit meiner Freundin Alma zusammen. Wir machen das schon seit der zweiten Klasse. Das Erste, was wir gekocht haben, war eine Eipfanne.

Das war heute aber mein erster Kochkurs und ich bin stolz darauf, was wir gekocht haben. Am liebsten würde ich mal Pfannkuchen ausprobieren.“

Von Doreen Reeck

 

Probier’s selbst! Hier findest du die vier Rezepte:

Arme Ritter und Chicken Nuggets