Jona empfiehlt: „Eine Nacht in Schnee und Eis“

Nonni erlebt eine aufregende Nacht. (Fotos: Meyer Originals)
Nonni erlebt eine aufregende Nacht. (Fotos: Meyer Originals)

„Stell dir eine Insel voll Feuer und Eis vor. Darauf eine Hütte, einsam und mit Schnee bedeckt.“ So beginnt das Stück „Eine Nacht in Schnee und Eis“ im Kölner Comedia Theater. Auch wenn auf der Bühne nur wenige Dinge zu sehen sind, kann man sich die Winternacht gut vorstellen. Es liegen Eisstücke herum und man sieht einen Berg voll mit Schnee.

Kinderreporter Jona (Foto: Goyert)

Kinderreporter Jona (Foto: Goyert)

In dem Theaterstück geht es um den Jungen Nonni. Seine Mutter ist schwanger und muss zur Geburt zu einem Arzt gehen. Nonni soll drei Tage alleine bleiben. Nun ist Nonni mit dem Hirtenhund Titla zu Hause und seine Aufgabe ist es, auf das wertvolle Schaf Gullbra aufzupassen. Doch gleich in der ersten Nacht verschwindet das Schaf. Nonni geht los, um es zu suchen und er trifft unterwegs auf zwei gefährliche Trolle: den Eistroll und den Feuertroll. Er schafft es, sich mit ihnen anzufreunden. Ob er Gullbra wiederfindet? Das müsst ihr selbst sehen.

Eine spannende und lustige Geschichte

Ich empfehle das Stück auf jeden Fall, denn es ist eine spannende, aber auch lustige Geschichte. Lustige Momente gab es zum Beispiel immer, wenn das Schaf Gullbra auf der Bühne zu sehen war.  Als die Trolle kamen, war es ziemlich spannend. Nonni hatte sich vor ihnen versteckt, aber die Trolle konnten ihn riechen: „Ich rieche Kinderfleisch“, riefen sie den Kindern im Publikum zu.

Das Schaf Gulbra (Foto: Meyer Original)

Das Schaf Gulbra (Foto: Meyer Original)

Am Anfang fand ich es seltsam, dass der Hund von einem Menschen gespielt wird, aber dann war es doch sehr lustig. Auch das Schaf Gullbra wird von einem Menschen gespielt. Ich finde, dass Gullbra ruhig eine größere Rolle bekommen könnte, weil der Schauspieler (Öğünç Kardelen), der auch die Musik macht, es so gut und sehr lustig gespielt hat.

Auch die anderen Schauspieler, vor allem Henning Jung als Nonni, waren toll. Sie haben dazu beigetragen, dass man sich vorstellen konnte, wie es ist, eine abenteuerliche Nacht in Schnee und Eis zu verbringen.

Von Jona

Weitere Aufführungen

„Eine Nacht in Schnee und Eis“ läuft an diesen Terminen im Comedia Theater,  Vondelstraße 4–8, 50677 Köln: 30.11. um 10 Uhr, 1./2./7.12. um 10 Uhr, 8./9./10./11.12. um 9 und 11 Uhr, 12.12. um 16 Uhr, 13.12. um 15 Uhr, 14.12. um 10 Uhr, 15./16.12. um 9 und 11 Uhr, 20.12. um 15 Uhr, 21.12. um 10 Uhr

Weitere Termine: www.comedia-koeln.de