Hooligans in Köln

Hooligans in Köln

Am Sonntag, 26. Oktober, kamen sie aus ganz Deutschland nach Köln: Rund 4000 Hooligans. Das hatte aber rein gar nichts mit einem Fußballspiel zu tun. Sondern sie wollten angeblich gemeinsam gegen Salafisten demonstrieren, also Leute, die den Islam sehr steng auslegen. Hooligans sind Fußballfans, denen es beim Fußball nicht um den Sport geht sondern oft nur darum, sich zu prügeln und Krawall zu machen. Auch in Köln wurden bei ihrer Demo viele Polizisten verletzt.

Gewalt und mehr als 40 verletzte Polizisten

Die Hooligans haben die  Demonstration geplant, um gegen Salafisten in Deutschland zu protestieren. Salafisten sind Menschen, die wollen dass die Religion Islam viel strenger ausgelegt wird. Das ist gerade ein großes Thema – weltweit. Denn die Terror-Gruppe ISIS will das auch im Irak und anderen Ländern der arabischen Welt. Allerdings sieht es so aus, als ob sich die Demonstranten nur getroffen haben, um randalieren und Gewalt ausüben zu können. Denn sie bewarfen die Polizeibeamten mit Flaschen, Steinen und Feuerwerkskörpern. 44 Polizisten wurden dabei verletzt. Einige Demonstranten warfen sogar einen Polizeiwagen um. Und was tat die Polizei? Sie setzte Wasserwerfer ein, um die Randalierer zu stoppen.

Hooligans und Rechtsextreme

Unter den Demonstranten sollen auch viele Rechtsextreme gewesen sein. Häufig wurden nämlich ausländerfeindliche Sprüche gerufen. Einige Hooligans sind wohl selbst ausländerfeindlich. In dem Wort „rechtsextrem“ steckt das lateinische Wort „extrem“. Menschen, die Extremisten sind, wollen den Staat mit Gewalt verändern. Sie sind gegen die Regeln, nach denen unsere Demokratie funktioniert –  sie wollen sie sogar abschaffen. Wer extremistisch ist, ist nicht tolerant, also offen gegenüber anderen Meinungen.
Jetzt diskutieren viele Menschen darüber, ob solche Demonstrationen verboten werden sollten. Das ist schwierig, weil im Grundgesetz, also in unserer Verfassung steht, dass alle Leute ein Recht darauf haben sich zu versammeln und zu demonstrieren.

Von Caroline Kron

Hier liest du mehr über Salafisten

zum Lexikon „Salafisten“ >

Hier liest du mehr über Demokratie

zur Folge 9 der Serie >