Froschkönig im Computer

Froschkönig im Computer
Die Lesung wurde im Internet übertragen. Bild: privat

Ruby hat an einer Online-Lesung zu „Junges Buch für die Stadt“ teilgenommen

„Hallo“, begrüßt Michelle von der Stadtbibliothek Köln uns freundlich. „Ich stelle euch heute das ‘Junge Buch für die Stadt’ vor.“ Zum ersten Mal nehme ich an einer Lesung am Computer teil. Das „Junge Buch für die Stadt“ ist diesmal ein Buch von Rotraut Susanne Berner und heißt „Märchencomics“. Hier werden Märchen als Comics dargestellt. Das ist wirklich cool, weil das Buch schöne Bilder hat und man sich das Märchen so besser vorstellen kann. Michelle liest aus dem Märchen „Der Froschkönig“ vor. Natürlich gibt es in dem Buch auch noch andere Märchen.

Lesung zu Hause am Computer

Das Schöne an der Lesung am Computer ist, dass ich den Comic vom Froschkönig sehe, während ich Michelle lesen höre. Die Bilder sind wunderschön und lustig gezeichnet. Zum Schluss fragt Michelle, wie es uns gefallen hat. Natürlich fragt sie uns nicht jeden einzeln, sondern auf dem Bildschirm ploppt die Frage auf und wir können eine Antwort anklicken. Ergebnis: Den meisten Kindern, die an der Umfrage teilgenommen haben, hat das Märchen sehr gut gefallen.

Ruby verfolgte das Geschehen am Laptop. Bild: privat

Tolle Mitmachaktion mit Abstimmung

Damit ist die Lesung aber noch nicht zu Ende. Jetzt kommt das Allerbeste! Wir dürfen – passend zum Märchen – etwas Basteln. Na ratet mal, was es ist? Richtig – eine Krone! Ein Mädchen löst Michelle ab und zeigt, wie es geht. Auch hier gibt es eine Abstimmung, wie uns die Mitmachaktion gefallen. Alle finden es super – auch wenn die meisten schon einmal eine Krone gebastelt haben.

Vorfreude auf die nächste Lesung

Ich finde wirklich toll, dass es nicht nur für Erwachsene Lesungen gibt. Denn auch wir Kinder wollen einen Vorgeschmack auf Bücher bekommen. Gut finde ich auch, dass sich die Stadtbibliothek etwas Neues einfallen lassen hat. Bei der Lesung am Computer kann man – egal wo man gerade ist – teilnehmen. Klasse war, dass nicht nur vorgelesen wurde, sondern wir mit abstimmen und etwas gemeinsam basteln durften.

In dem Buch “Märchencomics” findet ihr tolle Zeichnungen. Bild: Verlag Jacoby & Stuart/Rotraut Susanne Berner

Trotzdem fehlte mir aber, die anderen Kinder zu sehen und mit ihnen zu sprechen. Ich hätte auch gerne das Buch in der Hand gehabt und durchgeblättert. Deshalb freue ich mich schon auf die nächste „richtige“ Lesung – draußen, nicht im Internet. Und jetzt auf zur Stadtbibliothek, dort könnt ihr euch das „Junge Buch für die Stadt“ ausleihen!

Nächste Lesung am Sonntag

Hast du jetzt richtig Lust bekommen, auch an einer Lesung teilzunehmen? Dann ist das hier genau das Richtige für dich: Am Sonntag, 27. Juni, findet eine allerletzte Lesung der „Märchencomics“ statt – sogar in echt in der Kölner Stadtbibliothek. Um 15 Uhr macht Britta Weyers dort eine szenische Lesung zum „Jungen Buch für die Stadt“. Die Veranstaltung ist kostenlos und findet unter Einhaltung aller Corona-Regeln statt. Bitte deswegen vorab hier anmelden.