Wie ernähre ich mich richtig?

Wie ernähre ich mich richtig?
Die Ernährungspyramide zeigt uns, wovon wir täglich viel und wovon wir wenig essen sollten (Bild: Fotolia)

Gesund ernähren, also richtig essen,  davon sprechen viele Menschen. Doch was gehört alles zu einer gesunden Ernährung? Eigentlich „nur“ fünf wichtige Dinge, sagen Experten. Aber es gibt viele Menschen, die zu arm sind, um sich richtig zu ernähren.

Die 5 wichtigsten Stoffe

  1. Eiweis: Den Stoff findest du zum Beispiel in Fleisch, Fisch, Milch, Käse oder Eiern. Er liefert wichtiges Baumaterial für unseren Körper, etwa für die Zellen in Muskeln und Blut. Körperzellen erneuern sich ständig, darum brauchen wir auch täglich Eiweiß.
  2. Fett: Butter auf dem Brot oder Nudeln mit Öl – mit Fett schmecken viele Dinge besser. Fette sind für den Geschmack vieler Speisen verantwortlich. Doch Fett hat auch andere Aufgaben: Es liefert uns eine Menge Energie. Und ohne Fett könnte unser Körper mit einigen lebenswichtigen Vitaminen gar nichts anfangen.
  3. Kohlenhydrate: Sie sind die wichtigen Energielieferanten für uns Menschen. Von allen Bausteinen essen wir davon am meisten. Wir finden sie etwa in Getreide, Obst, Gemüse und Kartoffeln.
  4. Vitamine: Sie sind lebenswichtig für uns. Darum müssen wir sie auch täglich essen oder trinken. Es gibt 13 Vitamine bekannt. Vitamin C zum Beispiel ist wichtig für unsere Abwehrkräfte. Es steckt zum Beispiel in Obst und Gemüse.
  5. Mineralstoffe:Kalzium, Kalium, Magnesium, Eisen oder Jod – das sind alles Mineralstoffe. Sie stecken in vielen Lebensmitteln. Eisen zum Beispiel gibt es im Spinat und Kalzium in der Milch. Die Stoffe sind etwa für unsere Knochen, Zähne und Körperzellen wichtig.

Das Problem ist: Kein Lebensmittel enthält alle wichtigen Bausteine. Darum müssen wir unser Essen gut zusammenstellen!

So ernährst du dich richtig

Ernährungspyramide, Diät, abnehmen, keywords, cloud

Grafik: Fotolia

Eiweiß, Vitamine, Mineralstoffe – was soll ich denn nun eigentlich essen? Und wie viel davon? Wer sich gesund ernähren will, kommt am Anfang vielleicht ins Grübeln. Doch es gibt viele Dinge, die dabei helfen. Zum Beispiel eine gezeichnete Pyramide. Viele Leute schauen sie sich an, wenn sie wissen wollen, wie sie sich am besten ernähren sollten. Unten in die Pyramide sind all die Dinge gemalt, die man häufig essen oder trinken sollte. Zum Beispiel: Wasser und Karotten. In der Spitze steht, was wenig verputzt werden sollte, etwa Eis und Butter.

Verborgener Hunger

Viele Menschen auf der Welt haben zwar genug zu essen, um satt zu werden. Doch sie nehmen nicht genug lebenswichtige Stoffe zu sich. Sie ernähren sich also falsch. Fehlen den Menschen über lange Zeit diese Stoffe, können sie viele Probleme bekommen. Sie werden zum Beispiel schneller krank. Fachleute sagen dazu: Die Menschen leiden unter verborgenem Hunger.

Zwei Milliarden Menschen können sich nicht richtig ernähren

Von diesem verborgenen Hunger seien auf der Welt eine ganze Menge Menschen betroffen, berichteten Fachleute am Montag, 13. Oktober, in Berlin: mehr als zwei Milliarden! Viele dieser Menschen seien oft so arm, dass sie sich kein gesundes Essen leisten können. Oder sie wissen nicht genug über gesunde Ernährung. Die Fachleute finden: Hilft man armen Ländern, sollte man auch darauf achten, dass die Menschen eine ausgewogene Ernährung bekommen. Da, meinen sie, muss man dringend etwas tun.

Von dpa