Wie werden Lehrer behandelt?

Wie werden Lehrer behandelt?
Kein leichter Job: Viele Lehrer werden von Schülern beleidigt oder sogar angegriffen. (Foto: dpa)

Ab und zu mit dem Sitznachbarn quatschen oder heimlich mit dem Handy spielen – jeder hat sich irgendwann schon mal nicht drangehalten, was die Lehrer sagen. Das ist ziemlich normal. Manchmal gehen Schüler jedoch so weit, dass sie ihre Lehrer beleidigen oder beschimpfen. In seltenen Fällen greifen Schüler auch Lehrer an.

Über solche Probleme berichteten Experten am Montag in Berlin. Sie haben viele Lehrer in Deutschland zu dem Thema befragt. Fast jeder Vierte der Befragten gab an: Er wurde an seiner Schule schon mal beschimpft, bedroht oder beleidigt – gerade von Schülern. Einige wenige Lehrer wurden sogar körperlich angegriffen.

Wie kommt es, dass manche Schüler so weit gehen? “Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich”, sagt Jugend-Experte Thomas Fischer. “Einige Schüler wollen vielleicht bei einem Streit mit dem Lehrer vor ihren Freunden nicht klein beigeben.” In anderen Fällen habe sich möglicherweise Frust aufgestaut. Zum Beispiel, weil es zwischen dem Lehrer und dem Schüler schon oft Streit gab. Oder der Schüler hat vielleicht Probleme außerhalb der Schule, etwa großen Ärger mit den Eltern.

Vertrag für Respekt

Gegen solche Gewalt-Probleme versuchen viele Schulen, etwas zu tun. Manche haben zum Beispiel eine Art Vertrag entwickelt, an den sich jeder halten muss. Darin steht dann etwa, dass alle sich gut behandeln und respektieren.

Oder es gibt Projekt-Tage, an denen die Schüler gemeinsam mit Experten über das Thema sprechen. In anderen Schulen arbeiten Konflikt-Berater, die bei Problemen eingreifen. Experten sind aber der Meinung: Es muss noch viel mehr getan werden, damit Lehrern so etwas nicht passiert.

Von dpa