„Astrid-Lindgren-Preis“ geht nach Südafrika

Der Astrid-Lindgren-Preis geht in diesem Jahr an eine Organisation aus Südafrika. (Foto: dpa)
Der Astrid-Lindgren-Preis geht in diesem Jahr an eine Organisation aus Südafrika. (Foto: dpa)

Von dieser Frau hast du sicher schon einmal gehört: Astrid Lindgren. Sie ist eine berühmte Kinderbuch-Autorin. Sie erfand etwa Geschichten über Ronja Räubertochter und Pippi Langstrumpf. Die vielen Bücher von Astrid Lindgren sind in der ganzen Welt beliebt.

Zum Andenken an die berühmte Autorin gibt es eine besondere Auszeichnung: den Astrid-Lindgren-Preis. Die Auszeichnung wird jedes Jahr an Menschen verliehen, die Tolles im Bereich der Kinder- oder Jugendliteratur leisten. Dieses Jahr geht der Preis an eine Organisation aus dem Land Südafrika. Sie heißt Praesa. Das gaben die Verantwortlichen des Preises am Dienstag bekannt.

Damit mehr Kinder in Südafrika lesen können

Praesa hat dafür gesorgt, dass viele Kinder und Jugendliche in Südafrika Spaß am Lesen haben. In Südafrika sind viele Kinder arm. Sie können sich zum Beispiel keine eigenen Bücher leisten. Die Leute von Praesa besorgen aber zum Beispiel spannende Bücher und veranstalten Leseclubs. Dabei treffen sich Kinder und Jugendliche und lesen gemeinsam Romane.