In New York strahlen Tiere vom Hochhaus

Auf dem dem Empire State Building in New war eine Video-Installation mit bedrohten Tieren zu sehen. Das Ganze war auch eine Werbeaktion für einen Film über bedrohte Tiere. (Foto: dpa)
Auf dem dem Empire State Building in New war eine Videoprojektion mit bedrohten Tieren zu sehen. Das Ganze war auch eine Werbeaktion für einen Film über bedrohte Tiere. (Foto: dpa)

Der Löwe scheint direkt über die Stadt zu blicken, genau wie der Affe. Die Tiere gehörten zu einer Aktion in der Stadt New York. Von einem berühmten Hochhaus dort strahlten am Samstag Bilder von bedrohten Tieren. Das Hochhaus heißt Empire State Building (gesprochen: Ämpeier Steeit Bilding).

Auch dieser Löwe war auf dem Hochhaus zu sehen. (Foto: dpa)

Auch dieser Löwe war auf dem Hochhaus zu sehen. (Foto: dpa)

Die zwei Männer, die sich das Ganze ausgedacht hatten heißen Travis Threlkel und Louie Psihoyos. Sie bezweckten damit zwei Dinge. Zum einen, dass die Menschen stehen bleiben, staunen und über die Ausrottung von Tieren nachdenken. Zum anderen hatten sie den Auftrag, Werbung für einen Film über bedrohte Tiere zu machen.

Fotos machen und weitersagen

Dabei setzten sie darauf, dass die Leute jede Menge Fotos schießen und weiterschicken. So erfahren überall auf der Welt die Leute davon. Das ist ihnen wohl gelungen. Besucher und Bewohner der Stadt im Osten der USA stoppten, schauten nach oben und schossen jede Menge Fotos.

Von dpa und swk