Im Kino: Der Hobbit Teil 3

Im Kino: Der Hobbit Teil 3
Es wird viel gekämpft, gebrüllt und auch geweint: Der letzte Hobbit-Film ist wieder ein großes Abenteuer mit vielen Kampfszenen. Gandalf trifft es besonders hart. (Foto: dpa)

Vielleicht freust du dich schon seit Wochen darauf oder du hast heute auf dem Schulhof davon gehört: Der neue Hobbit ist gerade in die Kinos gekommen. Der dritte Teil der Hobbit-Trilogie heißt „Die Schlacht der fünf Heere“ und ist bestimmt genauso erfolgreich wie seine zwei Vorgänger. Da in dem Film aber ganz schön viel gekämpft wird, dürfen Kinder ihn erst ab 12 Jahren sehen. Hier kannst du lesen, was beim Hobbit wichtig ist. Damit du richtig gut auf den Kinobesuch vorbereitet bist, oder damit du trotzdem mitreden kannst, falls du ihn noch nicht sehen darfst.

Wer hat die Geschichte geschrieben?

Die Geschichte vom kleinen Hobbit wurde von einem britischen Schriftsteller geschrieben. Er heißt John Ronald Reuel (abgekürzt J.R.R.) Tolkien. Sein erstes Buch „Der Hobbit oder hin und zurück“ erschien im Jahr 1937. Nur 1500 Exemplare wurden damals gedruckt. Heute gibt es von dem „Hobbit“  rund 1 Million Ausgaben. J.R.R. Tolkien hat das leider nicht mehr mitbekommen. Er ist im Jahr 1973 im Alter von 81 Jahren gestorben.

Worum geht es in dem Buch?

Der Hobbit Bilbo Beutlin lebt in seiner Heimat Auenland. Eines Tages bekommt er ungebetenen Besuch. Der Zauberer Gandalf taucht mit 13 Zwergen in seiner Höhle auf und bittet um Hilfe. Bilbo Beutlin soll den Zauberer dabei unterstützen, einen Schatz zu finden, der vom Drachen Smaug gestohlen wurde. Bilbo, Gandalf und die Zwerge ziehen los auf eine abenteuerliche Reise.  Sie müssen sich gegen Trolle verteidigen, die unbedingt Zwerge fressen wollen. Sie kämpfen gegen Riesenspinnen und entkommen schließlich dem listigen Gollum.
Die Freunde finden den Schatz, müssen ihn aber in einer Schlacht von Zwergen, Menschen und Elben gegen die Orks verteidigen. Mit Gold und Silber beladen kehrt der kleine Hobbit heim und widmet sich wieder seiner Lieblingsbeschäftigung: in Ruhe täglich sechs Mahlzeiten essen.
Kinostart "Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere"

Und die Filme?

Bereits zwei Verfilmungen des Hobbits hat der Filmemacher Peter Jackson bereits gemacht: Der erste Teil heißt „Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“, der zweite hat den Titel „Der Hobbit – Smaugs Einöde“. Am Ende des zweiten Teils hat sich der Filmemacher eine ganz schöne Gemeinheit ausgedacht: Er ließ den Drachen Smaug auf in die Menschenstadt Esgaroth fliegen. Und Bilbo Beutlin und den 13 Zwergen war klar, dass dieser Drachen hier nichts Gutes im Schilde führen würde.

Der Dritte Teil: „Die Schlacht der fünf Heere“

Der dritte Teil beginnt dann auch mit der Zerstörung der Menschenstadt durch den Drachen Smaug. Obwohl der tapfere Bard Smaug erlegen kann, ist von Esgaroth nicht mehr viel übrig. Höchst gefährlich ist auch der Schatz, den Bilbo und die Zwerge suchen. Thorin Eichenschild, der tapfere Anführer der Zwerge, verfällt der Drachenkrankheit. Er will kein einziges Goldstück abgeben und lässt es sogar auf einen Krieg gegen Menschen und Elben ankommen.
Bei dem Titel „Die Schlacht der fünf Heere“ ahnt ihr es schon: In dem dritten Hobbit-Teil wird viel gekämpft. Riesige Armeen krachen aufeinander, Schwerter klirren, Pfeile fliegen durch die Gegend. Den Film dürft ihr daher erst ab zwölf Jahren sehen.
Gedreht wurde der dritte Teil in Neuseeland. Genau wie Teil eins und Teil zwei. Was den Verlauf der Geschichte betrifft, hat sich der Filmemacher Peter Jackson ziemlich genau an das Originalbuch „Der kleine Hobbit“ gehalten.

Was du über die Figuren wissen musst

Kinostart "Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere"
BILBO: Nach ihm ist der Film benannt. Denn Bilbo Beutlin ist ein Hobbit. Das sind kleine, tollpatschige Wesen aus dem Auenland. Selbst die Zwerge sind größer. Zu Beginn der Geschichte gerät Bilbo überraschend in ein großes Abenteuer. Nun geht es zu Ende!
 

KINA - Zwerge und Hobbits - Mitreden bei einem Film
GANDALF: Die Lieblingsfarbe des Zauberers ist wahrscheinlich grau. Sein spitzer Hut, sein Bart, sein Mantel: Einfach alles an ihm hat diese Farbe. Sein Spitzname: der Graue. Gandalf ist ein guter Freund von Bilbo und begleitet ihn auf seiner langen Reise.

 

 

 

 

 

KINA - Zwerge und Hobbits - Mitreden bei einem Film
THORIN: Er ist der Anführer einer Gruppe von Zwergen. Auch Bilbo ist mit ihr unterwegs. Im zweiten Teil schaffen sie es, den Berg Erebor zurückzuerobern. Dort lebten die Zwerge. Bis sie von einem Drachen vertrieben wurden.
 

Auf den Spuren der Hobbits
SMAUG: Dieses riesige Ungeheuer bewachte den Berg für lange Zeit. Besonders der Schatz der Zwerge liegt ihm am Herzen. Doch im zweiten Teil lässt er sich von den Zwergen überlisten. Der feuerspeiende Drache fliegt weg. Endgültig besiegt ist Smaug aber noch nicht…

Von dpa