Fußball: Max Meyer hat es zum Profi geschafft

Der Fußballer Max Meyer hat schon mehr als 50 Bundesliga-Spiele hinter sich. (Foto: dpa)
Der Fußballer Max Meyer hat schon mehr als 50 Bundesliga-Spiele hinter sich. (Foto: dpa)

Irgendwann einmal in der Bundesliga spielen – davon träumen viele junge Fußballer. Max Meyer Max  hat es geschafft: Der 19-Jährige spielt beim FC Schalke 04. Hier erzählt er, wie alles begann.

Er trägt die Nummer 7 auf dem Trikot, dribbelt seine Gegenspieler schwindelig und spielt tolle Pässe. Wenn du Fußball-Fan bist, hast du seinen Namen bestimmt schon gehört.

Denn Max Meyer ist Bundesliga-Profi. Der 19-Jährige spielt für den Club Schalke 04 im Mittelfeld. Sogar für die deutsche Nationalmannschaft hat er schon gekickt. Wie hat er das geschafft?

Mit fünf Jahren angefangen zu trainieren

Die Geschichte beginnt so wie bei vielen anderen Kindern auch. Max war etwa fünf Jahre alt. Da fragte ihn sein Vater, ob er nicht mal in einem Verein Fußball spielen wolle. Wenig später hatte Max sein erstes Training in seiner Heimatstadt Oberhausen. Die Stadt liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Er war sofort begeistert.

Auch in der Schule war Max gut im Sport. „Ich habe mich immer auf den Sportunterricht gefreut. Das war eine schöne Abwechslung zu den anderen Fächern“, sagt er.

Mit 13 Jahren zum FC Schalke 04

Als Fußball-Profi steht man fast jeden Tag auf dem Platz. (Foto: dpa)

Als Fußball-Profi steht man fast jeden Tag auf dem Platz. (Foto: dpa)

Der Trainer merkte schnell, dass Max ein richtig guter Fußballer ist. „Mit 13 Jahren wechselte ich dann zum FC Schalke 04“, erinnert sich Max. Natürlich noch nicht zu den Profis, sondern zu einer Jugendmannschaft. Auch dort war er den Bundesliga-Stars aber schon ganz nah. Fast jeden Tag sah er sie auf dem Trainingsplatz.

Max ging auf das Schalker Internat. Dort hatte er vormittags Schule, nachmittags spielte er Fußball. Er lernte im Training jeden Tag dazu und hatte einen guten Trainer. „Ihm habe ich sehr viel zu verdanke“», erzählt Max. Vor zwei Jahren war es so weit: Max durfte zum ersten Mal in der Bundesliga auflaufen – mit 17 Jahren!

„Es war der 16. Februar 2013. Wir haben in Mainz gespielt. Ich wurde nach 72 Minuten eingewechselt. Es klappte sofort optimal. Ich habe sogar eine Torvorlage gegeben.“ Max kann sich noch gut an das Spiel erinnern. Nur sein Trikot von damals hat er nicht aufbewahrt. „Ich habe es einem Zuschauer geschenkt. Das ärgert mich heute etwas. Das erste Bundesliga-Spiel ist schließlich etwas ganz Besonderes.“

Mehr als 50 Mal in der Bundesliga auf dem Platz

Heute ist Max Meyer volle Stadien und laute Fans gewöhnt. Er stand in der Bundesliga schon mehr als 50 Mal auf dem Platz. Außerdem hat er gegen berühmte Vereine wie Chelsea London und Real Madrid gespielt.

Wie sieht ein Tag im Leben eines Fußball-Profis aus?

Und wie sieht sein typischer Tagesablauf aus? Max Meyer steht meistens um 8.30 Uhr auf. Dann fährt er mit seinem Auto zum Training. Das dauert nur etwa 20 Minuten. Um 9.30 Uhr treffen sich die Spieler am Platz. Eine Stunde später ist dann Training.

 Max Meyer hat auch schon in der Champions League gespielt. Das ist ein Wettbewerb für die besten Vereine Europas. (Foto: dpa)

Max Meyer hat auch schon in der Champions League gespielt. Das ist ein Wettbewerb für die besten Vereine Europas. (Foto: dpa)

Nach dem Duschen essen die Spieler zusammen. Danach geht Max manchmal zur Massage. Das ist wichtig, um die Muskeln zu lockern. Oft hat er auch nachmittags noch mal Training. Wenn nicht, fährt er nach Hause. Abends geht er häufig mit Freunden essen oder ins Kino. Aber meist nicht zu lange – denn morgens geht es wieder früh raus!

Wie wird man Profi?

Max kann sehr gut mit dem Ball umgehen. Doch man braucht noch viel mehr, um ein guter Fußballer zu werden. „Talent musst du mitbringen, ohne geht es nicht. Glück ist aber auch wichtig. Du musst zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Außerdem musst du ehrgeizig sein und Spaß am Fußball haben.“

Im Sommer gibt es für Max den nächsten Höhepunkt in seiner Karriere. Mit einer der Nachwuchs-Nationalmannschaften spielt er bei der Europameisterschaft im Land Tschechien. Sein Ziel: „Wir wollen den Titel holen!“

Von dpa

Kindergrafik: Steckbrief - Max Meyer (23.03.2015)

Klicke auf den Steckbrief, dann kannst du ihn besser sehen. (Grafik: dpa)