Drama in Thailand: Retten Taucher die Jungen aus der Höhle?

Thailändische Retter bereiten sich für den nächsten Tauchgang vor, zu den 12 Jungen und ihr Fußballtrainer, die 10 Tage in einer Höhle durch Wassermengen eingeschlossen waren. (Foto: dpa)
Thailändische Retter bereiten sich für den nächsten Tauchgang vor, zu den 12 Jungen und ihr Fußballtrainer, die 10 Tage in einer Höhle durch Wassermengen eingeschlossen waren. (Foto: dpa)

Im Licht der Taschenlampe kann man die Jungen sehen. In ihren Fußball-Trikots sitzen sie auf dem Boden einer Höhle. Sie sind erschöpft, aber sie lächeln. Diese Bilder haben gerade sehr viele Menschen glücklich gemacht. Denn die Jungen aus Thailand in Asien wurden seit mehreren Tagen vermisst. Sie gehören zu einer Fußball-Mannschaft. Zusammen mit ihrem Trainer waren sie in die Höhle gestiegen. Doch dann regnete es so heftig, dass die Höhle überflutet wurde. Die Gruppe kam nicht mehr raus. Taucher arbeiten daran, die Jungen aus der Höhle zu holen.

Viele Tage hatten die Jungen der Fußball-Mannschaft auf Hilfe gewartet. (Foto: dpa)

Viele Tage hatten die Jungen der Fußball-Mannschaft auf Hilfe gewartet. (Foto: dpa)

Mehrere Tage war nicht klar, wie es den Jugendlichen und ihrem Trainer geht. Bis Taucher die Gruppe jetzt fanden und ein kurzes Video machten.

„Ich bin so, so glücklich“, sagte die Tante eines Jungen. Viele Menschen hatten vor der Höhle gewartet und gehofft, dass alles gut ausgeht.

Wie kommen die Jungen aus der Höhle?

Nun sollen alle aus der Höhle herausgeholt werden. Doch das ist gar nicht so leicht. Denn das Wasser ist noch immer da. Geplant ist deshalb, mit der Gruppe tauchen zu üben. Dann könnten die Jungen und ihr Trainer gemeinsam mit Rettungstauchern aus der Höhle schwimmen.

Außerdem soll möglichst viel Wasser aus der Höhle gepumpt werden. Wann die Rettungsaktion beginnen kann, ist noch nicht klar. Das liegt auch daran, dass die Kinder erst wieder zu Kräften kommen müssen. Schließlich haben sie seit Tagen nichts gegessen.

VON DPA