Warzenschwein

Warzenschwein
Nicht gerade hübsch: Das Warzenschwein. (Bild: Fotolia)

Strubbeliger Großkopf: Spätestens seit Pumbaas Nebenrolle in Walt Disneys „König der Löwen“ kennt jedes Kind die nicht gerade hübschen Tiere: Warzenschweine haben einen scheinbar viel zu großen Kopf für ihren Körper, strubbelige Haare, riesige Hauer – und wie der Name schon verrät, sechs auffällige Warzen im Gesicht.

  • Heimat: Warzenschweine sind in den offenen Landschaften Afrikas verbreitet. Dort bewohnen sie Savannen südlich der Sahara – bis hin nach Südafrika.
  • Familie: Die ulkigen Tiere gehören, genau wie unsere Wildschweine, zur Familie der Schweine. Und sie sehen ihnen auch ein bisschen ähnlich.
  • Aussehen: Besonders auffällig ist der massive Kopf der Warzenschweine, der ein Fünftel ihrer Körperlänge ausmacht. Sie haben einen langen Rüssel zum Graben und riesige, gebogene untere Eckzähne, die bis zu 60 Zentimeter lang werden können. Genau deshalb scheuen sich auch Löwen und Geparden die Warzenschweine anzugreifen. Ihr borstiges Fell ist grau bis schwarz gefärbt. Am Kopf haben sie oft einen besonders lange Haarbüschel, der ein bisschen aussieht wie eine Perücke. Sie können insgesamt 1,90 Meter lang, 85 Zentimeter hoch und bis zu  140 Kilogramm schwer. Die Weibchen fallen insgesamt etwas „kleiner“ aus.
  • Verhalten: Als einziges Schwein kniet das Warzenschwein beim Fressen, das heißt, es lässt sich auf die Handgelenke nieder. So kann es auch beim Graben im weichen Savannenboden schnell vorwärts robben. Warzenschweine sind tagaktiv, schlafen aber während der Mittagshitze. Sie leben in Gruppen von 4 bis 15 Tieren, Rotten sagt man auch dazu.
  • Feinde: Auch wenn Warzenschweine sehr mutig und kampfeslustig sind – vor Löwen, Hyänen, Leoparden und Wildhunden müssen sie sich in Acht nehmen. Wenn ein Warzenschwein Gefahr wittert, dann stellt es seinen Schwanz samt Quaste (Büschel) auf und ergreift samt seiner Rotte die Flucht. Wenn die Zeit zum Weglaufen zu knapp ist, stellt sich das Warzenschwein auch mutig einem Kampf. Kann es auch, denn seine unteren Eckzähnen sind scharf, spitz und bis zu sechzig Zentimeter lang.
  • Kinder: Nach 5 Monaten bringt das Weibchen in der Regel 2 bis 4 Junge zur Welt. Sie werden zwar fünf Monate gesäugt, begleiten ihre Mutter aber schon nach 45 Tagen zur Futtersuche
  • Alter: Warzenschweine können 10 bis 12 Jahre alt werden.
  • Nahrung: Warzenschweine sind Allesfresser, fressen aber am liebsten Pflanzen, wie Wurzeln, Knollen, Blätter oder Beeren.

Von Willi Sommersberg und Caroline Kron

Zum Wolf >