Wie du dich zu einem Tiger schminkst

Das Tiger-Gesicht sieht ganz schön professionell aus – du kannst es aber einfach zu Hause nachmachen. (Foto: dpa)
Das Tiger-Gesicht sieht ganz schön professionell aus – du kannst es aber einfach zu Hause nachmachen. (Foto: dpa)

Wasserfarben, Pinsel und ein Becher Wasser – aber weit und breit ist kein Papier. Das brauchst du auch nicht. Denn mit diesen Farben malt man auf Haut. Es sind Wasser-Schminkfarben. Das Coole daran: Du kannst damit super Tier-Gesichter schminken. Und die kommen an Karneval total gut an.

„Hinterher bekommt man die Farbe gut mit Wasser und ein bisschen Seife wieder ab“, erklärt eine Schmink-Expertin. Ganz einfach, ohne viel Schrubben oder extra Abschmink-Zeug. Auch aus Kleidung geht die Farbe beim Waschen wieder heraus – falls mal etwas daneben geht.

Das Einzige, was nicht so toll ist: Die Schminkfarben sind deutlich teurer als normale Wasserfarben. Ein Kasten mit sechs Farben und einem Pinsel kostet ungefähr 15 Euro. Du kannst die Farben aber auch einzeln kaufen.

So schminkst du dich wie ein Tiger

Das Gesicht wird weiß und orange. (Foto: dpa)

Das Gesicht wird weiß und orange. (Foto: dpa)

Du brauchst:

Wasser-Schminkfarbe in Weiß, Orange und Schwarz, ein Schwämmchen, einen mittelgroßen, runden Pinsel und Wasser. Bitte doch deinen Vater oder deine Mutter, dich zu schminken.

1. Als Erstes wird mit einem Schwämmchen weiße Farbe kreisförmig um deine Augen aufgetragen. Auch der Bereich um deinen Mund herum wird großzügig weiß.

2. Nun kommt das Orange dazu. Damit werden die noch nicht bemalten Stellen geschminkt: deine Stirn, deine Nase, deine Wangen und dein Kinn.

So sollen die Augen aussehen. (Foto: dpa)

So sollen die Augen aussehen. (Foto: dpa)

3. Jetzt fehlt nur noch das Schwarz für das typische Tiger-Muster. Das ist Feinarbeit mit dem Pinsel. Damit werden die weißen Augen-Kreise umrandet. Aber nicht ganz! Unten bleiben die Kreise ohne schwarze Linie. An den Außenseiten bekommt die Linie jeweils drei Zacken (siehe Bild rechts).

4. Danach geht es an die Tiger-Schnauze:  Dafür wird deine Nasenspitze schwarz gepinselt. Von dort wird eine breite Linie bis zum Mund gezogen. Dann wird dieser ebenfalls schwarz. Dazu kommen Striche als Schnurrhaare und  ein paar schwarze Punkte.

5. Jetzt  fehlen nur noch kleine Pinsel-Striche in Weiß und Schwarz auf Kinn und Stirn. Fertig!

Von dpa

Alles zu Karneval:

Zum Karneval-ABC