Hörbuch-Tipp: „Ich bin hier nur das Schaf“

HANDOUT - Das undatierte Handout zeigt das Cover des Hörbuchs «Ich bin hier bloß das Schaf».
Charlotte ist ein schlaues Schaf. Als drei Lämmchen verschwinden, beginnt sie zu ermitteln. (Foto: dpa)

Charlotte ist ein wildes und neugieriges Schafmädchen. Außerdem ist sie ziemlich schlau. Sie lebt mit ihrer Herde auf dem Michlhof. Eines Tages zieht es Charlotte vor Schreck die schönen Löckchen glatt: Drei Lämmer sind verschwunden! Einfach so. Dabei waren sie eben noch da.

Die Lämmchen heißen in der Geschichte Fluffis. Ob Wölfe hinter ihrem Verschwinden stecken? Alle regen sich furchtbar auf, wissen aber nicht, was sie tun sollen. Da beginnt das Schafmädchen zu ermitteln.

Eine unerwartete Wendung und jede Menge Tiergeräusche

Cover des Hörbuchs «Ich bin hier bloß das Schaf». Foto: dpa)

Cover des Hörbuchs «Ich bin hier bloß das Schaf». Foto: dpa)

„Ich bin hier bloß das Schaf“ ist ein Bauernhof-Krimi zum Miträtseln und Lachen. Dank eines Beweisstücks und ihrer guten Beobachtungsgabe kommt Charlotte dem Übeltäter auf die Schliche. Doch hier endet die Geschichte noch lange nicht.

Die Sprecherin Laura Maire blökt in allen Tonlagen, dass es eine wahre Freude ist. Außerdem grunzt, maunzt, gackert, muht und schnattert sie. Denn neben den Schafen treten weitere Tiere auf: Ein immerhungriges Schwein, ein Hund, Hühner, Kühe, ein Stier, eine eingebildete Katze und drei Entenfamilien.

Zum Kichern sind zwei alte schwerhörige Hammel, die ständig „Hä?“ schreien, weil sie alles mitbekommen wollen. Zu dem tollen Tier-Hörabenteuer gehören auch Musikeinlagen.

Infos zum Hörbuch

  • Friedbert Stohner: Ich bin hier bloß das Schaf.
  • Sprecherin: Laura Maire, Igel Records, Dortmund, 2018
  • 2 CDs, Laufzeit: 129 Min., 16,- Euro
  • Ab 7 Jahren. ISBN: 978-3-7313-1190-4

Von dpa

Ein Tipp zum Lesen:

Buch-Tipp: Kitty mit Ypsilon