Hörbuch-Tipp: Über den wilden Fluss

Cover des Hörbuches
Cover des Hörbuches "Über den Wilden Fluss" (Foto: Hörbuch Hamburg)

Kennst du das Buch „Der Goldene Kompass“? Wenn es dir gefallen hat, solltest du nun „Über den wilden Fluss“ lesen oder hören. Es gibt die Geschichte auch als Hörbuch. Und das ist superspannend – aber eher etwas für ältere Kinder beziehungsweise Jugendliche! Darum geht’s:

Ein Baby in Gefahr

Der elfjährige Malcolm lebt in der Nähe von Oxford, einer Stadt in England. Seine Eltern haben eine Gastwirtschaft. Dort hilft er ihnen oft. Das Gasthaus liegt direkt an dem großen Fluss Themse. Auf der anderen Seite des Flusses gibt es ein Kloster.

Malcolm mag die Nonnen in dem Kloster gerne und besucht sie oft. Eines Tages nehmen die Frauen ein Baby auf. Davon darf niemand etwas wissen. Denn das Baby ist in Gefahr.

Jeder Mensch hat einen Dämon

Malcolm setzt alles daran, das Baby zu beschützen. Doch das ist eine sehr schwierige Aufgabe. Er muss viele Abenteuer überstehen. Einige davon sind ziemlich brutal und eher für ältere Kinder gedacht.

Die Geschichte „Über den wilden Fluss“ spielt in einer besonderen Welt. Jeder Mensch hat einen Dämon, also ein Tier, das fest mit ihm verbunden ist. Malcolms Abenteuer ist die Vorgeschichte zu der bekannten Reihe „Der goldene Kompass“. Auch das Baby hat etwas damit zu tun.

Für alle Fantasy-Fans superspannend

Trotzdem muss man diese Geschichte nicht kennen, um das Hörbuch zu hören. Der Sprecher schafft es mit seiner Stimme, einen eigenen Zauber in die Geschichte zu legen. Somit bleibt sie sehr spannend bis zum Schluss. Das Hörbuch ist etwas für alle Fantasy-Fans, egal ob Junge oder Mädchen.

Das Buch

Philip Pullman: Über den wilden Fluss, Silberfisch

Hörbuch auf 13 CD’s, 25 Euro

ab 12-14 Jahren