Welche Smileys sind besonders beliebt?

Welche Smileys sind besonders beliebt?
Lächelnd, mit einer Träne oder Herzen: Emojis oder Smileys ergänzen unsere Sprache. (Foto: dpa)

Wimmeln deine Textnachrichten auch nur so von zwinkernden, weinenden oder küssenden Gesichtern? Die gelben Smileys sind total beliebt. Eine Forscherin erklärt, wofür wir sie brauchen. Und welche Emojis am häufigsten gebraucht werden.

„Smile“ bedeutet „Lächeln“

Sie haben oft gelbe Gesichter und manche von ihnen lachen. Anderen kullert eine Träne aus dem Auge und wieder andere strecken die Zunge raus. Die Rede ist von den vielen kleinen Gesichtern, die du zum Beispiel von Nachrichten bei WhatsApp und Facebook kennst.

Oft werden die Gesichter Emojis (gesprochen: emoodschis) genannt. Oder Smileys (gesprochen: Smeilis). Der Begriff kommt von dem englischen Wort „smile“. Das bedeutet „lächeln“.

Tränen, Küsse und Zwinkern besonders häufig

Der Smiley, der Tränen lacht, wird besonders oft gedrückt. (Foto: dpa)

Besonders beliebt sind zum Beispiel der Tränen lachende Smiley und der Smiley mit Kuss-Mund. Außerdem der Zwinker-Smiley, der Smiley mit Herzen statt Augen und das Gespenst. Das hat Sabrina Eimler herausgefunden. Die 34-Jährige ist Professorin an der Hochschule Ruhr West in Bottrop und beschäftigt sich unter anderem mit der Frage, warum die Leute in Textnachrichten so viele Smileys verwenden.

„Wir benutzen Smileys, weil wir uns nicht sehen können, wenn wir uns WhatsApp-Nachrichten schicken“, sagt die Expertin. Bei einem richtigen Gespräch hilft uns der Gesichtsausdruck des Anderen. Wir können sehen, ob er vielleicht einen Scherz gemacht hat oder etwas ganz ernst meint. „Die Smileys sagen dem Anderen, wie mein Gesicht zum Text aussieht“, sagt Sabrina Eimler.

Es gibt ein Smiley-Lexikon

Was hat welcher Smiley zu bedeuten? Man kann in einer Liste nachschlagen. (Foto: dpa)

Aber nicht alle Smileys sind einfach zu verstehen. Deshalb gibt es im Internet sogar verschiedene Listen mit ihrer Bedeutung. Hast du dich vielleicht schon mal gefragt, was der Smiley ohne Mund bedeuten soll? Er ist sprachlos und weiß nicht mehr, was er sagen soll. Der Smiley mit den drei kleinen Z-Zeichen schläft gerade. Und der Smiley mit der rosa Zunge auf der rechten Seite will einem nicht etwa die Zunge rausstrecken. Er will sagen, dass ihm etwas ganz besonders lecker geschmeckt hat.

Sabrina Eimler glaubt, dass die Leute die Smileys in der Regel richtig verstehen. „Wir schreiben ja meistens mit Menschen, die wir kennen und die können dann unsere Smileys auch gut einordnen“, sagt sie. Deine Freunde wissen also sicher, wie ernst du einen weinenden Smiley wirklich meinst – und dafür brauchen sie kein Smiley-Lexikon.

Von dpa