So entsteht Hochwasser

So entsteht Hochwasser
Ganz schön breit, der Rhein! Der Fluss (hier in der Nähe von Düsseldorf) ist schon über seine Ufer getreten. (Foto: dpa)

Große Wassermassen rauschen gerade durch Flüsse in Deutschland. Bei einigen Flüssen ist das Wasser sogar über die Ufer getreten. Straßen und Felder sind überschwemmt. An einigen Orten lief Wasser in Häuser. Auch die großen Städte Düsseldorf und Köln bereiten sich auf Hochwasser vor, das weit über die Ufer tritt. Aber wie entsteht Hochwasser überhaupt?

Dass es Hochwasser gibt liegt daran, dass es zuletzt sehr viel geregnet hat. Das Wasser konnte nicht mehr im Boden versickern. „Normalerweise wirkt die Landschaft wie ein Schwamm“, erklärt der Experte Christian Damm. Das Wasser wird aufgesaugt und in kleinen Mengen wieder abgegeben. „Wenn es aber sehr stark regnet, ist dieser Schwamm irgendwann voll.“ Er entleert sich über die Flüsse. Es kommt zu Hochwasser.

Dieses Mal war es aber nicht nur der viele Regen. Es kamen auch noch milde Temperaturen hinzu. Sie ließen Schnee in den Bergen schmelzen. „Und das bringt natürlich auf einmal sehr viel Wasser dazu“, sagt Christian Damm.

Dass unsere Flüsse mal mehr und mal weniger Wasser führen, ist ganz normal. „Es gibt Zeiten im Jahr, da regnet es mehr und Zeiten, da regnet es weniger“, sagt der Experte.

Von dpa